Wie auch in den ver­gan­genen Jahren wird es im Novem­ber rund fün­fzig Ver­anstal­tun­gen geben, die sich um das interkul­turelle Zusam­men­leben in Berlin drehen. Derzeit wer­den die Schlagzeilen von den The­men Zuwan­derung, Par­tizipa­tion und Inte­gra­tion bes­timmt. Bei der Dialo­grei­he geht es darum, dass Berlin­er und Berliner­in­nen zusam­menkom­men, um MITEINANDER statt übere­inan­der zu reden.

Das Oberthe­ma in diesem Jahr lautet: „Umdenken fordern – Par­tizipa­tion fördern“. Die Dialogtischveranstalter/innen haben das The­ma Par­tizipa­tion in ver­schiede­nen Aspek­ten aufge­grif­f­en. Die Aus­gangspunk­te der Dialo­grun­den sind sehr vielfältig: von Strate­gien gegen Diskri­m­inierung und Aus­gren­zung, über Sichtweisen von Jugendlichen und Senior/innen, bis hin zur konkret umge­set­zten Wertschätzung von unter­schiedlichen Reli­gio­nen und Weltan­schau­un­gen.

Die Ver­anstal­tungsrei­he 2010 endet am 30. Novem­ber.