Marinus Schöberl ist weg. Ein Dorf. Vier Jungs. Ein Mord. Aussagen, Eindrücke und Verdrängung. Eine grauenvolle Tat ohne Motiv.

In einer Collage aus Interviews und Statements verdichtet Andres Veiel dokumentarisch die Hintergründe der Tat, sucht Ursachen und Wahrheiten. Dadurch entsteht das Panorama eines Dorfes, das aus dem Alltagstrott gerissen wird und sich jetzt so fühlt, als müsste es sich verteidigen. Vor der Presse und vor sich selbst. MAGMA Theater Spandau wendet sich nach vielen Komödien wieder einmal einem ernsteren, sehr sensiblen Thema zu: Der Entstehung von Gewalt.