Beide hatten in der Vergangenheit die feierliche Preisverleihung des Respekt-Wettbewerbs mit ihren Beiträgen unterstützt und zu einem rundum gelungenen Abend gemacht. Jetzt möchten sie sich das ganze Jahr für die Ziele des Berliner Ratschlag einsetzen.

Dem ehemaligen Polizisten Murat Topal gefallen die klaren Botschaften der Respekt-Kampagne des Berliner Ratschlag. Er empfiehlt besonders den Aufruf „Berliner Verpflichtung“ für ein respektvolles und demokratisches Zusammenleben in Berlin. „Dahinter stehe ich vollkommen.“ so Topal.

Auch die u.a. bei Radio Fritz beschäftigte Magdalena Bienert ist überzeugt, dass „Respekt“ ein Schlüsselbegriff für das Zusammenleben in Berlin sein kann. Sie engagiert sich im Ratschlag um „den wunderbaren Leitgedanken eines weltoffenen und respektvollen Berlins weiterzutragen.“

Zwei weitere Persönlichkeiten werben also für das Markenzeichen RESPEKT! in Berlin.