Das war eine große Freude für alle Beteiligten: Der 1. Preis des „Respekt gewinnt!“-Wettbewerbs 2012, dotiert mit 3000,– € wurde Don­ner­stag Abend (29.11.2012) im Berlin­er Olyp­i­as­ta­dion an das Pro­jekt „Vergessene Biografien – Migranten und Schwarze Men­schen im Nation­al­sozial­is­mus“ vom Jugend­café Night­flight im evan­ge­lis­chen Gemeinde- und Gedenkzen­trum Plötzensee über­re­icht. Vor dem 2. Bun­desli­gaspiel von Hertha BSC gegen 1. FC Köln wurde der Scheck und die Urkunde feier­lich unter den Augen von ca. 20.000 Zuschauern übergeben.

Bei der offiziellen Preisüber­gabe waren dabei: Maik Franz (Spiel­er Her­ta BSC), Ingo Schiller (Finanzgeschäfts­führer Hertha BSC), Mag­dale­na Bienert (Mod­er­a­torin bei rbb-radio Fritz, Mit­glied des Berlin­er Ratschlag für Demokratie), Dilek Kolat (Berlin­er Sen­a­torin für Arbeit, Inte­gra­tion und Frauen), Mari­na Schubarth (Das Doku­men­tarthe­ater Berlin und Lei­t­erin des Gewin­ner­pro­jek­ts) und viele Jugendliche des Pro­jek­tes, die den ersten Preis des „Respekt gewinnt!«-Wettbewerbs über­re­icht beka­men.

Näch­ste Auf­führung der „Vergesse­nen Biografien“: Fre­itag, 7. Dezem­ber 2012, 19 Uhr, Cafe The­ater Schalotte, Behaim­straße 22, 10585 Berlin-Char­lot­ten­burg.