Das war eine große Freude für alle Beteiligten: Der 1. Preis des „Respekt gewinnt!“-Wettbewerbs 2012, dotiert mit 3000,– € wurde Donnerstag Abend (29.11.2012) im Berliner Olypiastadion an das Projekt „Vergessene Biografien – Migranten und Schwarze Menschen im Nationalsozialismus“ vom Jugendcafé Nightflight im evangelischen Gemeinde- und Gedenkzentrum Plötzensee überreicht. Vor dem 2. Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen 1. FC Köln wurde der Scheck und die Urkunde feierlich unter den Augen von ca. 20.000 Zuschauern übergeben.

Bei der offiziellen Preisübergabe waren dabei: Maik Franz (Spieler Herta BSC), Ingo Schiller (Finanzgeschäftsführer Hertha BSC), Magdalena Bienert (Moderatorin bei rbb-radio Fritz, Mitglied des Berliner Ratschlag für Demokratie), Dilek Kolat (Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen), Marina Schubarth (Das Dokumentartheater Berlin und Leiterin des Gewinnerprojekts) und viele Jugendliche des Projektes, die den ersten Preis des „Respekt gewinnt!«-Wettbewerbs überreicht bekamen.

Nächste Aufführung der „Vergessenen Biografien“: Freitag, 7. Dezember 2012, 19 Uhr, Cafe Theater Schalotte, Behaimstraße 22, 10585 Berlin-Charlottenburg.