Das Fußballprojekt „Champions ohne Grenzen“ für Flüchtlinge und Asylsuchende in Berlin und die interkulturellen Stadtführungen „Route 44“ und „(Zweite) Heimat Neukölln“ sind die Gewinner der dritten Preise beim diesjährigen Projektwettbewerb „Respekt gewinnt!“ Am vergangenen Donnerstag trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Trägerinitiativen „Weil Fußball verbindet!“ und „Kulturbewegt“ mit Mitgliedern des Berliner Ratschlags beim rbb und nahmen ihre Preise entgegen.

Die Gewinnerteams freuten sich über jeweils 500 EUR und eine Führung durch das Funkhaus des rbb. Übergeben wurden die Preise durch TV-Moderator Mitri Sirin und HBB-Geschäftsführer Nils Busch-Petersen.