Das Fußball­pro­jekt „Cham­pi­ons ohne Gren­zen“ für Flüchtlinge und Asyl­suchende in Berlin und die interkul­turellen Stadt­führun­gen „Route 44“ und „(Zweite) Heimat Neukölln“ sind die Gewin­ner der drit­ten Preise beim diesjähri­gen Pro­jek­twet­tbe­werb „Respekt gewin­nt!“ Am ver­gan­genen Don­ner­stag trafen sich Vertreterin­nen und Vertreter der Trägerini­tia­tiv­en „Weil Fußball verbindet!“ und „Kul­turbe­wegt“ mit Mit­gliedern des Berlin­er Ratschlags beim rbb und nah­men ihre Preise ent­ge­gen.

Die Gewin­nerteams freuten sich über jew­eils 500 EUR und eine Führung durch das Funkhaus des rbb. Übergeben wur­den die Preise durch TV-Mod­er­a­tor Mitri Sirin und HBB-Geschäfts­führer Nils Busch-Petersen.