Gedenken, Erinnern und aus der Geschichte lernen

Als Beitrag zum Berliner Themenjahr Zerstörte Vielfalt bietet die Webseite den Nutzerinnen und Nutzern auf ihren Stadtrundgängen Gelegenheit, vor Ort Vergangenes, Unbekanntes, Vergessenes und Verschwundenes kennenzulernen und näher zu betrachten. Ob Arbeitersportbewegung, genossenschaftlicher Wohnungsbau, Freizeit- und Fürsorgeeinrichtungen, Presse- und Kulturarbeit, Architektur von Gewerkschaftshäusern oder Leben zwischen Anpassung und Widerstand – die Webseite soll Erinnerungen an die Vielfalt gewerkschaftlichen Lebens über den Gedenktag hinaus lebendig halten sowie dessen Bedeutung für eine pluralistische demokratische Gesellschaft aufzeigen.

Geschichte interaktiv erleben

www.zerschlagung-gewerkschaften1933.de setzt auf Interaktivität und bietet Interessierten vielfältige Zugänge. Auf einem virtuellen Stadtplan sind alle Erinnerungsorte markiert. Die Medien Bild, Audio und Video erzeugen ein facettenreiches Bild gewerkschaftlichen Lebens. Die Themenbereiche sind weit aufgefächert und werden durch prägnante Texte eingeführt. Die thematische Verknüpfung der Seiteninhalte untereinander ermöglicht eine individuelle Annäherung an die Ereignisse rund um den 2. Mai 1933.