Nach den Wortergreifungen von Rechtsextremen auf einer Bürgerversammlung am 9. Juli regt sich der öffentliche Widerstand gegen die zum Teil rassistischen Proteste. Eine Vielzahl von Personen, Gruppen und Organisationen haben den Flüchtlingen ihre Unterstützung zugesagt.

Zur Versachlichung der derzeitigen Situation im Bezirk plant zudem das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf ab Mitte August mehrere moderierte Dialogrunden mit den Anwohner/innen der unmittelbar angrenzenden Häuser. Polis*, die Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf der Stiftung SPI, unterstützt das Bezirksamt bei der Durchführung der Dialogrunden.

Hier finden Sie einen Überblick über die demokratischen Aktivitäten im Bezirk: