Nach den Worter­grei­fun­gen von Recht­sex­tremen auf ein­er Bürg­erver­samm­lung am 9. Juli regt sich der öffentliche Wider­stand gegen die zum Teil ras­sis­tis­chen Proteste. Eine Vielzahl von Per­so­n­en, Grup­pen und Organ­i­sa­tio­nen haben den Flüchtlin­gen ihre Unter­stützung zuge­sagt.

Zur Ver­sach­lichung der derzeit­i­gen Sit­u­a­tion im Bezirk plant zudem das Bezirk­samt Marzahn-Hellers­dorf ab Mitte August mehrere mod­erierte Dialo­grun­den mit den Anwohner/innen der unmit­tel­bar angren­zen­den Häuser. Polis*, die Bezirk­liche Koor­dinierungsstelle für Demokratieen­twick­lung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellers­dorf der Stiftung SPI, unter­stützt das Bezirk­samt bei der Durch­führung der Dialo­grun­den.

Hier find­en Sie einen Überblick über die demokratis­chen Aktiv­itäten im Bezirk: