Mit der „Aktion 5 vor 12“ soll dazu beige­tra­gen wer­den, Ras­sis­mus und Recht­spop­ulis­mus – auch in Insti­tu­tio­nen und etablierten Parteien – zu bekämpfen. Über Ras­sis­mus inner­halb der Gesellschaft soll in allen Bere­ichen aufgek­lärt wer­den und aufgezeigt wer­den, wie er sich poli­tisch und kul­turell ver­bre­it­et und äußert.

Aktion­sorte sind der Alexan­der­platz, der Alice-Salomon-Platz, die Neuköll­ner Str. Ecke Groß-Ziethen­er-Chaussee, das Kot­tbusser Tor, die Köpenick­er Str., das Rathaus Char­lot­ten­burg, das Rathaus Schöneberg, die Wern­er-Düttmann-Sied­lung sowie der Wit­ten­berg­platz.

Mehr Infor­ma­tion: