Von: JFEs gegen Diskriminierung in Kooperation mit WB 13, Spuk e.V. und M2b

Sie sind angekom­men und doch noch immer auf der Flucht. Sie sind Sänger, Musik­er, Rap­per und doch Aus­geschlossene und Abgeschobene. Mit ihrer Musik brin­gen sie Tausende von Men­schen zusam­men und sind doch selb­st nicht berechtigt, den näch­stliegen­den Bezirk zu betreten.

Nuri (Dages­tan), Jacques (Elfen­beinküste), Hosain (Afghanistan), Sam (Gam­bia) und Rev­eli­no (Elfen­beinküste) haben ihr Land ver­lassen auf der Suche nach ein­er neuen Heimat, die vielle­icht Deutsch­land ist. Isoliert in Heimen und zum Still­stand verurteilt, leben sie einen schock­ieren­den Flüchtlingsall­t­ag.

Der Film begleit­et die Band „Strom & Wass­er feat. The Refugees“ auf ein­er großen Deutsch­land-Tournee bei dem Ver­such, sich von ihren verord­neten Plätzen zu lösen – durch die so sim­ple wie machtvolle Geste, die eigene Stimme zu erheben.

Sprache: eng­lish, far­si, french, deutsch.
Sub­ti­tles: eng­lish, deutsch

Anschließend Konz­ert mit Hosain und Nuri sowie mit Bands aus dem Jugend­club OCB und Spik e.V.