Magdalena Bienert gefällt, dass der Ratschlag mit dem „Respekt gewinnt!“ Wettbewerb die meist ehrenamtlich erbrachten Leistungen von ganz normalen Berlinerinnen und Berlinern anerkenne und den vielen großartigen Projekten in der Stadt eine Plattform biete, um deren wertvolle Arbeit zu präsentieren. Das sehen wir ganz genau so und darum sei daran erinnert: Derzeit läuft die aktuelle Gewinnrunde, bei der alle engagierten Menschen noch bis Ende April 2015, ihre Projekte einreichen können.



Beim Thema „Rechts-Rock“ sagt auch die professionelle Journalistin Magdalene Bienert, dass es sehr schwer sei, die radikal menschenverachtende Einstellung der Bands schnell zu erkennen. Denn Rechte legten es inzwischen darauf an, nach Mainstream auszusehen. Aufmerksam müsse man aber auf jeden Fall werden, wenn Bands ihre Tonträger kostenlos auf Schulhöfen verteilten.

Sie wünscht sich, dass die Menschen im täglichen Umgang miteinander wachsam und empfänglich bleiben, für das Leid von anderen, und kurz innehalten für den Gedanken: „Was kann ich tun um zu helfen.“

Mehr zu Magdalena Bienert