Präsentation und Diskussion pädagogischer Methoden gegen Islamismus, Salafismus und Muslimfeindlichkeit

Jugendliche schließen sich radikalen Dschi­hadis­ten an. Moscheen bren­nen und Recht­sex­trem­is­ten machen gegen Salafis­ten mobil. Die Lage ist ver­wirrend und beun­ruhigt Eltern und Päd­a­gogIn­nen. Zu Recht, denn die Kon­flik­te haben längst die Schulen und Jugen­dein­rich­tun­gen erre­icht.

Als Ergeb­nis jahre­langer Praxis­er­fahrung in der Erprobung präven­tiv­er und nach­haltiger Ansätze gegen Ide­olo­gien der Ungle­ich­w­er­tigkeit präsen­tiert die Bun­desko­or­di­na­tion von Schule ohne Ras­sis­mus – Schule mit Courage das Hand­buch ‚Islam & Schule’.

Die Pub­lika­tion enthält Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und päd­a­gogis­che Konzepte, die von den AutorIn­nen Sanem Kleff und Matthias Schw­erendt vorgestellt wer­den. Mit Eren Ünsal wer­den die erfol­gsver­sprechen­den Meth­o­d­en, die in der Präven­ti­var­beit gegen Islamis­mus, Salafis­mus und Mus­lim­feindlichkeit umge­set­zt wer­den kön­nen, disku­tiert.

Die Ver­anstal­tung ist an Per­so­n­en gerichtet, die im schulis­chen und außer­schulis­chen Bere­ich bildungspolitische/pädagogische Arbeit leis­ten. Es wer­den (prax­is­na­he) Beispiele besprochen, wie man zum Beispiel die The­men rund um den Islam mit kun­st­päd­a­gogis­chen Meth­o­d­en wie The­ater, Musik und Illus­tra­tion verbinden kann.

Mit:
Eren Ünsal, Lei­t­erin der Berlin­er Lan­desstelle für Gle­ich­be­hand­lung gegen Diskri­m­inierung (LADS)
Sanem Kleff, Lei­t­erin von Schule ohne Ras­sis­mus – Schule mit Courage
Matthias Schw­erendt, Ref­er­ent der Bun­desko­or­di­na­tion
Mod­er­a­tion: Eber­hard Sei­del, Geschäfts­führer

Ein­tritt: frei

Teil­nehmerIn­nen erhal­ten auf Wun­sch das Hand­buch ‚Islam & Schule’ ein­ma­lig zum Ken­nen­lern­preis von 10€ (der Preis beträgt ab 01.01.2015 reg­ulär 25€).

Mehr Infos zur Pub­lika­tion