Die zweite Auss­chrei­bung im Förder­bere­ich 1 des Lan­despro­gramms “STARK gemacht! — Jugend nimmt Ein­fluss” ist in vollem Gange. Noch bis 17. April kön­nen Anträge zur Förderung eines Pro­jek­tes mit bis zu 15.000 Euro ein­gere­icht wer­den

Der Jugend-Demokratie­fonds Berlin fördert im Pro­gramm­bere­ich 1 zeitlich befris­tete Pro­jek­te zu den The­men:

  • Erweiterung von Beteili­gungskon­tex­ten (-hor­i­zon­ten)
  • Förderung von ehre­namtlichem Engage­ment
  • Entwick­lung neuer Beteili­gungs­for­mate (ePar­tizipa­tion)
  • Förderung von Vielfalt und Tol­er­anz
  • Poli­tisch-his­torische Bil­dung.

Antrags­berechtigt sind:

  • selb­st organ­isierte bzw. freie Ini­tia­tiv­en von Jugendlichen
  • Freie Träger der Jugen­dar­beit, meist einge­tra­gene Vere­ine (e.V.)
  • Jugend­ver­bände, Jugend­grup­pen
  • Schulen in Koop­er­a­tion mit freien Trägern der Jugen­dar­beit für unter­richt­sun­ab­hängige Pro­jek­te, wenn deut­lich ist, dass Jugendliche selb­st über Inhalt und Ver­lauf des Pro­jek­tes entschei­den. Lehrer/innen und sozialpäd­a­gogis­che Fachkräfte an Schulen sind zur Unter­stützung und Beratung ein­ge­laden.

Die max­i­male Förder­summe beträgt 15.000 Euro.