Die Auswahlkommission des Berliner Ratschlags für Demokratie hat in einer intensiven Diskussion eine Entscheidung gefällt. Weil die Jury, angesichts des tollen Engagements der Beteiligten, möglichst vielen Projekten besondere Anerkennung zukommen lassen möchte, ist die Liste der Teams, die mit Preisen bedacht werden, diesmal besonders lang.

Wir gratulieren allen prämierten Projekt!

Mit Geldpreisen werden diese Projekte ausgezeichnet:

2.000 € – „Interreligious-Peers – Peertrainer/innen für religiöse und weltanschauliche Vielfalt und Verständigung“

Ein Jugendprojekt der „Initiative JUGA-jung, gläubig aktiv“ der RAA Berlin, das Jugendliche besonders dafür ausbildet in Gruppen zu vermitteln, deren Mitglieder unterschiedlichen Glaubens sind.

1.000 € – „Garten der Hoffnung / bustan-ul-amal“

Ein Nachbarschaftsprojekt am Übergangswohnheim für Geflüchtete und Asylbewerber/innen, im Alende II Viertel in Köpenick, bei dem Be-Wohner/innen und An-Wohner/innen zusammen einen Garten rund um das Wohnheim anlegten und nun bewirtschaften.

1.000 € – „Flüchtlinge Willkommen“

Ein Projekt des Mensch Mensch Mensch e.V., bei dem eine WG, in der ein Flüchtling wohnt, anderen WGs hilft, auch Flüchtlinge als Mieter zu bekommen.

1.000 € – „Schülerpaten Berlin e.V“

Ein Projekt, bei dem der Austausch zwischen Menschen nicht-deutscher und deutscher Herkunft zum Ziele der Förderung von Schulkindern und deren Familien im Zentrum steht.

500 € Sonderpreis der BSR (Berliner Stadtreinigung) – „Hellersdorf hilft e.V“

Ein Projekt, das Hilfsangebote für Flüchtlinge im Bezirk Hellersdorf koordiniert und eine Willkommenskultur im Kiez schafft, um die ankommenden Geflüchteten nachhaltig und längerfristig beim Leben in der neuen Umgebung zu unterstützen.

500 € Sonderpreis des HBB (Handelsverband Berlin-Brandenburg) – „Biesalski-Cup & KidsPK“

Ein Projekt der inklusiven Biesalski-Schule, bei dem Kinder mit und ohne Behinderung in in besonderer Weise gemeinsam Spaß und Erfolgserlebnisse haben und dabei ihr Wissen und ihre Sozialkompetenz erhöhen.

 

Mit Sachpreisen werden diese Projekte ausgezeichnet:

20 Freikarten zu einem Spiel der Eisbären Berlin gehen an
Klasse 9b/Peele der Albert-Schweitzer-Schule für ihre „Anti-Mobbing-Kampagne“ in Berlin-Neukölln.

20 Freikarten zu einem Spiel von Alba Berlin gehen an den
BC Lions Moabit 21 mit dem Projekt „International Eastercup Berlin-Moabit“.

20 Freikarten zu einem Spiel der Füchse Berlin gehen an die
Jugendfreizeiteinrichtung Treibhaus für ihr Projekt „Wir sind Expert_innen für unser Leben“

10 Freikarten für einen Besuch in einem der Yorck Kinos gehen an das Projekt
Gemeinsam Grenzen überwinden – Dialog über Flüchtlingsrechte mit Refugee Aktivisten

10 Freikarten für einen Besuch im Jugendtheater Strahl gehen an das
Kinder- und Jugendtheater So Keres der Bildung im Quadrat gGmbH

10 Gästelistenplätze für einen Besuch in der UFA-Fabrik gehen an
bi-bak e.V. Interkultureller und interkulinarischer Mittagstisch im Projektraum bi’bak

10 Freikarten Lewandowski-Festival gehen an
Meet2Respect für ihre Projektarbeit

 

Wir werden alle Gewinnerprojekte kontaktieren, um die Übergaben zu koordinieren.

 

Alle haben gewonnen!

Ausdrücklich bedankt sich der Ratschlag bei allen Teams und Projekten, die allesamt größten Respekt verdienen. Ihr Engagement ist das Beste, was Berlin passieren kann. Berlin braucht Sie und Berlin sieht die tolle Arbeit, die von Ihnen allen geleistet wird – hier auf der „Respekt gewinnt!“-Plattform und im täglichen Leben in unserer Stadt.

Außerdem möchten wir uns bei den vielen Sponsoren bedanken, die uns mit Geld- und Sachpreisen unterstützen, um so engagierten Berlinerinnen und Berlinern über diesen Wettbewerb eine besondere Anerkennung zu geben.

Mit herzlichstem Dank an alle Beteiligten!

 

Alle Projekte mit Auszeichnung in der Übersicht