Willkommen im Westend

Eine Gruppe von Nach­barin­nen und Nach­barn aus Char­lot­ten­burg und anderen Berlin­er Bezirken, engagiert sich für die hier angek­om­mende­nen Men­schen.
Asyl­suchende Flüchtlinge kom­men derzeit vor allem aus Län­dern wie Syrien, Tschetsche­nien oder Soma­lia, in denen Krieg oder poli­tis­che Ver­fol­gung herrschen, zu uns. Viele von ihnen haben Inhaftierung, Mord, Verge­wal­ti­gung oder Folter erlebt. Manche haben Fam­i­lien­ange­hörige ver­loren, oder ihre Woh­nun­gen wur­den zer­stört. Viele waren in Gefahr, wegen ihrer poli­tis­chen Überzeu­gung, ihrer Reli­gion oder ihrer eth­nis­chen Zuge­hörigkeit, inhaftiert oder getötet zu wer­den.
Die schutz­suchen­den Men­schen brauchen nach trau­ma­tis­chen Momenten und ein­er häu­fig monate­lan­gen und lebens­ge­fährlichen Flucht einen Ort der Ruhe zum Ankom­men. Wir sind aufgerufen, die Würde der Geflüchteten zu acht­en und ihnen in ein­er schwieri­gen Sit­u­a­tion Respekt und Unter­stützung ent­ge­gen­zubrin­gen.

Für weit­ere Fra­gen und Anre­gun­gen kön­nen Sie uns hier erre­ichen:
kontakt@willkommen-im-westend.de

...mehr ...weniger

Pankow Hilft!

Das Willkom­men­snet­zw­erk „Pankow Hil­ft!“ unter­stützt Men­schen in Flucht­si­t­u­a­tio­nen beim Ankom­men in Berlin-Pankow.
Pankow Hil­ft! beste­ht aus fünf Unter­stützungskreisen, die sich jew­eils um eine Flüchtling­sun­terkun­ft oder um mehrere in einem Stadt­teil herum gegrün­det haben. Wir heißen alle Men­schen, die nach Pankow geflüchtet sind, willkom­men und wollen ihnen das Ankom­men in ihrem neuen Kiez erle­ichtern. Zum Willkom­men­snet­zw­erk gehören:

Unter­stützungskreis Buch und Karow hil­ft!
Unter­stützungskreis Müh­len­straße
Unter­stützungskreis Rupert-Neudeck-Haus (Storkow­er Straße)
Unterstüter_innenkreis Straßburg­er Straße
Unter­stützungskreis Weißensee
Notun­terkun­ft Wichert­straße

In den Unter­stützungskreisen sind Anwohner*innen gemein­sam mit kul­turellen, sozialen und poli­tis­chen Organ­i­sa­tio­nen aus ganz Pankow aktiv. Sie tre­f­fen sich i.d.R. ein­mal im Monat. Die meis­ten haben Arbeits­ge­mein­schaften gegrün­det, in denen sie sich Ehre­namtliche zu einem bes­timmten The­ma engagieren. Wir kooperieren unter­schiedlich stark mit den Unterkün­ften, sehen uns aber auch als unab­hängige Akteure, die beobacht­en und sich ggf. in die Bezirk­spoli­tik ein­mis­chen und sich an anti­ras­sis­tis­chen Ini­tia­tiv­en beteili­gen.

...mehr ...weniger

Moabit hilft

Café Coffee Break, Jagowstraße 23, 10555 Berlin

Kriege und Vertrei­bun­gen führen dazu, dass Flüchtlinge aus den unter­schiedlich­sten Gebi­eten der Welt auch zu uns nach Berlin-Moabit kom­men. Sie sind häu­fig trau­ma­tisiert, sprechen kaum oder gar nicht die deutsche Sprache und ken­nen sich nicht aus in ein­er Ihnen völ­lig frem­den Kul­tur. Diesen Flüchtlin­gen und ihren Kindern wollen wir, eine Gruppe von Anwohner­In­nen, lokalen Insti­tu­tio­nen, Vere­inen und Geschäft­sleuten aus Moabit, tatkräftig helfen.

Unser Ziel ist es, den Flüchtlin­gen in Moabit mit materiellen, sozialen sowie all­t­agsprak­tis­chen Hil­feleis­tun­gen zur Seite zu ste­hen. Sie zu Ärzten und bei Amts­gän­gen zu begleit­en, sie bei der Woh­nungssuche zu unter­stützen und Hil­fe bei Umzü­gen zu leis­ten.

Wir sehen es als unsere Auf­gabe an, die Bevölkerung zu informieren und in Hil­f­spro­jek­te einzu­binden, um Vorurteile und Äng­ste abzubauen.

Die Ver­net­zung lokaler Insti­tu­tio­nen mit Ehre­namtlichen für die Flüchtling­shil­fe ist eines unser­er rel­e­van­testen Arbeits­felder. Wir pfle­gen den Erfahrungsaus­tausch und Koop­er­a­tio­nen mit anderen regionalen wie über­re­gionalen Insti­tu­tio­nen der Flüchtling­shil­fe.

Moabit hil­ft!“ e.V.i.G. trifft sich jeden zweit­en und vierten Dien­stag im Monat zum run­den Tisch im Café Cof­fee Break in der Jagow­straße 23, 10555 Berlin um 19 Uhr. Hier tre­f­fen und ver­net­zen sich die ver­schieden­sten HelferIn­nen, Inter­essierte, Mul­ti­p­lika­torIn­nen, Ini­tia­tiv­en und Ein­rich­tun­gen. Jede/r Inter­essierte ist her­zlich dazu ein­ge­laden.

Tele­fon: 0151/28005150
E-Mail: moabit.hilft@gmail.com

Die Spenden­hot­line erre­ichen Sie unter Tele­fon: 0151/29046985

...mehr ...weniger

Asylfolgeberatung KUB, Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V.

Oranienstr. 159, 10969 Berlin

Die KUB (Kon­takt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant/innen e.V.) bietet Geflüchteten und Migran­tinnen und Migranten Beratung und Hil­festel­lung in sozial- und aufen­thalt­srechtlichen, psy­chosozialen und exis­ten­tiellen Fra­gen. Das Team set­zt sich, aus Per­so­n­en mit unter­schiedlichen regionalen und kul­turellen Hin­ter­grün­den zusam­men. Sie kom­men nicht nur aus ver­schiede­nen Erdteilen, son­dern auch aus ver­schiede­nen Fach­bere­ichen: Juris­terei, Sozialar­beit, Fam­i­lien­hil­fe, Psy­cholo­gie, Ger­man­is­tik, Kun­st­ther­a­pie, Kul­tur­wis­senschaft, Sozial­wis­senschaft, The­ater­päd­a­gogik, IT und andere.

Mo, Di, Do, Fr: 10–13 Uhr

Tele­fon: 030.6149400
Tele­fon: 030.6149404
Tele­fon: 030.53142119
E-Mail: kontakt[at]kub-berlin.org

...mehr ...weniger

Asyl-Erstberatung

Das Pro­jekt berät in den Zen­tralen Erstauf­nah­meein­rich­tun­gen erwach­sene Asyl­suchende zu Fra­gen des Asylver­fahrens. Die niedrigschwellige Erstan­lauf­stelle dient der Ori­en­tierung über die eigene Sit­u­a­tion, als Unter­stützung in der Wahrnehmung der Rechte und Pflicht­en im Asylver­fahren sowie als Clear­ing­stelle bezüglich beson­der­er Schutzbedürftigkeit­en. Die Beratun­gen erfol­gen in den jew­eili­gen Mut­ter­sprachen und wer­den als offene Sprech­stun­den zu fes­ten Zeit­en wöchentlich ange­boten.

Falls ein/e Adressat_in fort­ge­set­zten Hil­febe­darf benötigt, wird er/sie vor Ver­lassen der Erstauf­nah­meein­rich­tun­gen bedarf­s­gerecht an Netzwerkpartner_innen weit­er­ver­mit­telt.

AWO Refugium An der Hav­el
Tele­fon: 030 36508 -328, -313 und -333
E-Mail: asyl@awo-mitte.de

Ansprechpartner_innen:
Claus Foer­ster / Jacque­line Schö­neck / Asma Sar­raj-Herzberg
Beratungszeiten/Offene Sprechzeit­en:
Mo 11:00–13:30: Alban­isch, Franzö­sisch, Englisch, Deutsch
Di 11:00–13:30: Ara­bisch, Kur­disch, Ser­bokroat­isch
Mi 11:00–13:30: Far­si, Englisch und Deutsch

AWO Refugium im Park Cen­ter Herzberge
Tele­fon: 030.22502757–31 und -43

Ansprechpartner_innen:
Ella Kolo­den­na / Chris­t­ian Bit­to
Beratungszeit­en / Offene Sprechzeit­en:
Di 11:0–13:30 Ara­bisch, Kur­disch, Deutsch
Fr 10:30–13:00 Far­si, Deutsch

...mehr ...weniger

Rückenwind – Fahrräder für Flüchtlinge

Lenaustraße 3, 12047 Berlin

Rück­en­wind” sam­melt Fahrräder für Flüchtlinge Fahrräder und repari­ert diese mit ihnen. An erster Stelle ste­ht es, Fahrräder zu find­en, sie zu repari­eren und sie dann an Flüchtlinge zu übergeben. Darüber­hin­aus unter­stützen wir den Dia­log, die geflüchteten Men­schen und Inter­essierte bekom­men ein Forum und mit ihnen zusam­men stem­men wir dieses Pro­jekt.

Weit­er­führend möchte “Rück­en­wind” geflüchteten Aus­bil­dungs- und Prak­tikum­splätze oder andere Anstel­lun­gen ermöglichen. Konkrete Konzepte dafür existieren bere­its.

Die Werk­statt befind­et sich ger­ade im Auf­bau, weswe­gen zurzeit noch keine Öff­nungszeit­en vorhan­den sind. Jegliche Art von Anfra­gen wer­den gerne ent­ge­gengenom­men.

Tele­fon: 030.52663551
info@rueckenwind.berlin

...mehr ...weniger

Hellersdorf hilft e.V.

Ladenlokal „LaLoka“, Schneeberger Str. 17, 12627 Berlin

Hellers­dorf hil­ft e.V.” set­zt sich ein für einen sol­i­darischen, tol­er­an­ten und men­schen­fre­undlichen Bezirk. Wir wollen die ank­om­menden Flüchtlinge und Asyl­be­wer­berIn­nen in Marzahn-Hellers­dorf in der Notun­terkun­ft in der Car­o­la-Neher-Straße zusam­men mit den Bürg­erin­nen und Bürg­ern des Bezirks und auch mit extern­er Hil­fe aktiv unter­stützen. Dazu wer­den wir über die aktuelle Sit­u­a­tion informieren, Kon­tak­te her­stellen und mögliche Aktio­nen organ­isieren, koo­d­inieren und/ oder bekan­nt­geben.

Seit dem 15.07.2014 sind wir ein einge­tra­gen­er Vere­in und dür­fen uns “Hellers­dorf hil­ft e.V.” nen­nen.

Marzahn-Hellers­dorf ist und bleibt bunt.

...mehr ...weniger