Willkommen im Westend

Eine Gruppe von Nachbarinnen und Nachbarn aus Charlottenburg und anderen Berliner Bezirken, engagiert sich für die hier angekommendenen Menschen.
Asylsuchende Flüchtlinge kommen derzeit vor allem aus Ländern wie Syrien, Tschetschenien oder Somalia, in denen Krieg oder politische Verfolgung herrschen, zu uns. Viele von ihnen haben Inhaftierung, Mord, Vergewaltigung oder Folter erlebt. Manche haben Familienangehörige verloren, oder ihre Wohnungen wurden zerstört. Viele waren in Gefahr, wegen ihrer politischen Überzeugung, ihrer Religion oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit, inhaftiert oder getötet zu werden.
Die schutzsuchenden Menschen brauchen nach traumatischen Momenten und einer häufig monatelangen und lebensgefährlichen Flucht einen Ort der Ruhe zum Ankommen. Wir sind aufgerufen, die Würde der Geflüchteten zu achten und ihnen in einer schwierigen Situation Respekt und Unterstützung entgegenzubringen.

Für weitere Fragen und Anregungen können Sie uns hier erreichen:
kontakt@willkommen-im-westend.de

...mehr ...weniger

Pankow Hilft!

Das Willkommensnetzwerk „Pankow Hilft!“ unterstützt Menschen in Fluchtsituationen beim Ankommen in Berlin-Pankow.
Pankow Hilft! besteht aus fünf Unterstützungskreisen, die sich jeweils um eine Flüchtlingsunterkunft oder um mehrere in einem Stadtteil herum gegründet haben. Wir heißen alle Menschen, die nach Pankow geflüchtet sind, willkommen und wollen ihnen das Ankommen in ihrem neuen Kiez erleichtern. Zum Willkommensnetzwerk gehören:

Unterstützungskreis Buch und Karow hilft!
Unterstützungskreis Mühlenstraße
Unterstützungskreis Rupert-Neudeck-Haus (Storkower Straße)
Unterstüter_innenkreis Straßburger Straße
Unterstützungskreis Weißensee
Notunterkunft Wichertstraße

In den Unterstützungskreisen sind Anwohner*innen gemeinsam mit kulturellen, sozialen und politischen Organisationen aus ganz Pankow aktiv. Sie treffen sich i.d.R. einmal im Monat. Die meisten haben Arbeitsgemeinschaften gegründet, in denen sie sich Ehrenamtliche zu einem bestimmten Thema engagieren. Wir kooperieren unterschiedlich stark mit den Unterkünften, sehen uns aber auch als unabhängige Akteure, die beobachten und sich ggf. in die Bezirkspolitik einmischen und sich an antirassistischen Initiativen beteiligen.

...mehr ...weniger

Moabit hilft

Café Coffee Break, Jagowstraße 23, 10555 Berlin

Kriege und Vertreibungen führen dazu, dass Flüchtlinge aus den unterschiedlichsten Gebieten der Welt auch zu uns nach Berlin-Moabit kommen. Sie sind häufig traumatisiert, sprechen kaum oder gar nicht die deutsche Sprache und kennen sich nicht aus in einer Ihnen völlig fremden Kultur. Diesen Flüchtlingen und ihren Kindern wollen wir, eine Gruppe von AnwohnerInnen, lokalen Institutionen, Vereinen und Geschäftsleuten aus Moabit, tatkräftig helfen.

Unser Ziel ist es, den Flüchtlingen in Moabit mit materiellen, sozialen sowie alltagspraktischen Hilfeleistungen zur Seite zu stehen. Sie zu Ärzten und bei Amtsgängen zu begleiten, sie bei der Wohnungssuche zu unterstützen und Hilfe bei Umzügen zu leisten.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die Bevölkerung zu informieren und in Hilfsprojekte einzubinden, um Vorurteile und Ängste abzubauen.

Die Vernetzung lokaler Institutionen mit Ehrenamtlichen für die Flüchtlingshilfe ist eines unserer relevantesten Arbeitsfelder. Wir pflegen den Erfahrungsaustausch und Kooperationen mit anderen regionalen wie überregionalen Institutionen der Flüchtlingshilfe.

„Moabit hilft!“ e.V.i.G. trifft sich jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat zum runden Tisch im Café Coffee Break in der Jagowstraße 23, 10555 Berlin um 19 Uhr. Hier treffen und vernetzen sich die verschiedensten HelferInnen, Interessierte, MultiplikatorInnen, Initiativen und Einrichtungen. Jede/r Interessierte ist herzlich dazu eingeladen.

Telefon: 0151/28005150
E-Mail: moabit.hilft@gmail.com

Die Spendenhotline erreichen Sie unter Telefon: 0151/29046985

...mehr ...weniger

Asylfolgeberatung KUB, Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V.

Oranienstr. 159, 10969 Berlin

Die KUB (Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant/innen e.V.) bietet Geflüchteten und Migrantinnen und Migranten Beratung und Hilfestellung in sozial- und aufenthaltsrechtlichen, psychosozialen und existentiellen Fragen. Das Team setzt sich, aus Personen mit unterschiedlichen regionalen und kulturellen Hintergründen zusammen. Sie kommen nicht nur aus verschiedenen Erdteilen, sondern auch aus verschiedenen Fachbereichen: Juristerei, Sozialarbeit, Familienhilfe, Psychologie, Germanistik, Kunsttherapie, Kulturwissenschaft, Sozialwissenschaft, Theaterpädagogik, IT und andere.

Mo, Di, Do, Fr: 10–13 Uhr

Telefon: 030.6149400
Telefon: 030.6149404
Telefon: 030.53142119
E-Mail: kontakt[at]kub-berlin.org

...mehr ...weniger

Asyl-Erstberatung

Das Projekt berät in den Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen erwachsene Asylsuchende zu Fragen des Asylverfahrens. Die niedrigschwellige Erstanlaufstelle dient der Orientierung über die eigene Situation, als Unterstützung in der Wahrnehmung der Rechte und Pflichten im Asylverfahren sowie als Clearingstelle bezüglich besonderer Schutzbedürftigkeiten. Die Beratungen erfolgen in den jeweiligen Muttersprachen und werden als offene Sprechstunden zu festen Zeiten wöchentlich angeboten.

Falls ein/e Adressat_in fortgesetzten Hilfebedarf benötigt, wird er/sie vor Verlassen der Erstaufnahmeeinrichtungen bedarfsgerecht an Netzwerkpartner_innen weitervermittelt.

AWO Refugium An der Havel
Telefon: 030 36508 -328, -313 und -333
E-Mail: asyl@awo-mitte.de

Ansprechpartner_innen:
Claus Foerster / Jacqueline Schöneck / Asma Sarraj-Herzberg
Beratungszeiten/Offene Sprechzeiten:
Mo 11:00–13:30: Albanisch, Französisch, Englisch, Deutsch
Di 11:00–13:30: Arabisch, Kurdisch, Serbokroatisch
Mi 11:00–13:30: Farsi, Englisch und Deutsch

AWO Refugium im Park Center Herzberge
Telefon: 030.22502757-31 und -43

Ansprechpartner_innen:
Ella Kolodenna / Christian Bitto
Beratungszeiten / Offene Sprechzeiten:
Di 11:0–13:30 Arabisch, Kurdisch, Deutsch
Fr 10:30–13:00 Farsi, Deutsch

...mehr ...weniger

Rückenwind – Fahrräder für Flüchtlinge

Lenaustraße 3, 12047 Berlin

„Rückenwind“ sammelt Fahrräder für Flüchtlinge Fahrräder und repariert diese mit ihnen. An erster Stelle steht es, Fahrräder zu finden, sie zu reparieren und sie dann an Flüchtlinge zu übergeben. Darüberhinaus unterstützen wir den Dialog, die geflüchteten Menschen und Interessierte bekommen ein Forum und mit ihnen zusammen stemmen wir dieses Projekt.

Weiterführend möchte „Rückenwind“ geflüchteten Ausbildungs- und Praktikumsplätze oder andere Anstellungen ermöglichen. Konkrete Konzepte dafür existieren bereits.

Die Werkstatt befindet sich gerade im Aufbau, weswegen zurzeit noch keine Öffnungszeiten vorhanden sind. Jegliche Art von Anfragen werden gerne entgegengenommen.

Telefon: 030.52663551
info@rueckenwind.berlin

...mehr ...weniger

Hellersdorf hilft e.V.

Ladenlokal „LaLoka“, Schneeberger Str. 17, 12627 Berlin

“Hellersdorf hilft e.V.” setzt sich ein für einen solidarischen, toleranten und menschenfreundlichen Bezirk. Wir wollen die ankommenden Flüchtlinge und AsylbewerberInnen in Marzahn-Hellersdorf in der Notunterkunft in der Carola-Neher-Straße zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern des Bezirks und auch mit externer Hilfe aktiv unterstützen. Dazu werden wir über die aktuelle Situation informieren, Kontakte herstellen und mögliche Aktionen organisieren, koodinieren und/ oder bekanntgeben.

Seit dem 15.07.2014 sind wir ein eingetragener Verein und dürfen uns “Hellersdorf hilft e.V.” nennen.

Marzahn-Hellersdorf ist und bleibt bunt.

...mehr ...weniger