Bi-Berlin — Ausländische MitbürgerInnen e.V.

Neustrelitzer Straße 63, 13055 Berlin

Diese Bürg­erini­tia­tive aus Licht­en­berg-Hohen­schön­hausen set­zt sich für ein gegen­seit­iges Miteinan­der, wider aller Kul­tu­run­ter­schiede ein. Hier kön­nen Men­schen zusam­menkom­men, Mit- und Voneinan­der ler­nen und für Tol­er­anz ein­treten, gegen Ras­sis­mus und Gewalt.

Kul­turver­anstal­tun­gen wie Lesun­gen, Ausstel­lun­gen, inter­na­tionale Küche, Län­der­abende, interkul­turelle Haus­feste, Musikver­anstal­tun­gen bieten den Men­schen die Chance sich ken­nen­zuler­nen und Hür­den zu über­winden. Zudem berät und unter­stützt die Ini­tia­tive Men­schen die Hil­fe suchen, um Schwierigkeit­en mit der deutschen Sprache zu auszu­gren­zen.

Tele­fon:
030 9814546

...mehr ...weniger

OASE Berlin e.V. im InterKULTURellen Haus Pankow

Schönfließer Straße 7, 10439 Berlin

Der Vere­in Oase Berlin e.V. ist eine Nichtregierung­sor­gan­i­sa­tion, die sich auf allen Ebnen für  Gle­ich­berech­ti­gung und Inte­gra­tion ein­set­zte. Der Vere­in bietet für inter­essierte unter anderem Inte­gra­tions- und Sprachkurs in Deutsch an. So wie Berufs­deutsch und PC-Kurse, und einen sicheren Umgang durch Aussprache, Kör­per­sprache und Stimme um die Selb­st­sicher­heit zu fördern.

Asylbewerber_innen kön­nen hier Infor­ma­tio­nen ein­holen und der Vere­in beant­wortet Fra­gen von Aufen­thalt­srecht und Asyl­recht, hil­ft bei der Vor­bere­itung auf das Inter­view und begleit­en Sie während eines möglichen Asylver­fahrens.

Frei­willige sind immer gerne gese­hen und das Café Oase ist nicht nur Teil des Vere­ins, son­dern auch Ort für Ausstel­lun­gen, Begeg­nun­gen, Work­shops, Bil­dung oder ein­fach nur – ein Kaf­fee. Ein Tre­ff­punkt für Pas­san­ten und Kün­stler, Ein­heimis­che und Ein­wan­der­er, Lehrer und Ler­nende und jeden Inter­essierten.

 

Tele­fon:
030 300244040
(Mo – Fr, 8 –15 Uhr)

kontakt@oase-berlin.org
(in deutsch, eng­lish, français, español, росси́йский, mag­yar, Ελληνική)

...mehr ...weniger

Verein Iranischer Flüchtlinge Berlin

Reuterstr. 52, 12047 Berlin

Als Inter­essen­vertreter der iranis­chen Flüchtlinge und Migran­tInnen kooperiert der Vere­in iranis­ch­er Flüchtlinge in Berlin e.V. mit anderen Gremien und Organ­i­sa­tio­nen.  Der Vere­in war ein­er der Mit­be­grün­der des ersten Migra­tionsrates in Berlin-Bran­den­burg, und der Vertreter des Vere­ins ist als Vertreter der Migranten­ver­bände im Berlin­er Lan­des­beirat für Inte­gra­tions– und Migra­tions­fra­gen. Der Vere­in iranis­ch­er Flüchtlinge in Berlin e.V. arbeit­et aktiv sowohl im Bezirk (Migra­tions­beirat Neukölln) als auch im Kiez (Reuter-Quartiers­man­age­ment) mit.

Der Vere­in bietet unter anderem Inte­gra­tionskurse und kul­turelle, soziale und poli­tis­che Ver­anstal­tun­gen an.

Aktio­nen zur Vertei­di­gung der Rechte aller Flüchtlinge, Öffentlichkeit­sar­beit gegen die Men­schen­rechtsver­let­zun­gen im Iran und Schutz der Iran­er im Exil sind fes­ter Bestandteil der Arbeit.

Für die Medi­en und Insti­tu­tio­nen ist der Vere­in meist erste Anlauf­stelle, wenn es um The­men wie die Lage der Flüchtlinge in Deutsch­land, Inte­gra­tions­fra­gen, Men­schen­rechte im Iran, die Lage der Frauen oder neuste Infor­ma­tio­nen der neuen Gesellschaft für die iranis­che Com­mu­ni­ty geht.

...mehr ...weniger