buntkicktgut — interkulturelle straßenfußball-ligen berlinIG-InitiativGruppe e.V.der ball ist bunt! Und die Kids Expert*innen in eigen­er Sache.  Bei bun­t­kick­tgut wird deshalb nicht nur span­nen­der und ungezwun­gener Straßen­fußball gespielt, son­dern von den Jugendlichen selb­st eine kom­plette Liga in ver­schiede­nen Alter­sklassen organ­isiert und ver­anstal­tet. Mädels und Jungs ver­schieden­ster sozialer und kul­tureller Hin­ter­gründe kom­men bei uns zusam­men und zeigen nicht nur am Ball, was sie drauf haben. Es wird…

International Eastercup Berlin-Moabit — nicht nur ein BasketballturnierBC Lions Moabit 21Das Turnier ste­ht unter dem Mot­to “von Kindern für Kinder..” und fand 2014 mit ca. 1.200 Teil­nehmenden aus Berlin, Europa und Deutsch­land statt. Das Turnier wurde 2015 vom 2. bis 6. April in Berlin-Moabit in acht ver­schiede­nen Sporthallen aus­gerichtet. Damit wurde in der drit­ten Auflage auf­grund der pos­i­tiv­en Res­o­nanz und der starken Steigerung der Teil­nah­mezahlen eine neue Dimen­sion des inte­gra­tiv­en…2014/15

Hellersdorf hilftHellersdorf hilft e.V.„Hellers­dorf hil­ft e.V.“ ist ein gemein­nütziger Vere­in und über­parteilich­er Zusam­men­schluss von Men­schen im Bezirk Marzahn-Hellers­dorf mit dem Haup­tan­liegen, Hil­f­sange­bote für Flüchtlinge im Bezirk zu koor­dinieren und gemein­sam eine Willkom­men­skul­tur im Kiez zu schaf­fen, die Respekt, Tol­er­anz, zivilge­sellschaftlich­es Engage­ment, Sol­i­dar­ität und Demokratieförderung prak­tisch erleb­bar wer­den lässt. Ziel ist es, die ank­om­menden Geflüchteten willkom­men zu heißen und sie nach­haltig und länger­fristig beim Leben…2014/15

Inklusive” Unterrichtsmaterialien über Deaf Holocaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. GebärdenspracheInteressengemeinschaft Gehörloser Jüdischer Abstammung in Deutschland e.V. (IGJAD)Wir vom IGJAD e.V. führen ver­schiedene Pro­jek­te im Zusam­men­hang mit taub-jüdis­ch­er Geschichte in Deutsch­land durch. Zur Zeit han­delt es sich um das Pro­jekt “Inklu­sive Unter­richts­ma­te­ri­alien über Deaf Holokaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. Gebär­den­sprache”. Wir erstellen Unter­richts­ma­te­r­i­al in Deutsch­er Gebär­den­sprache zum The­menkom­plex taube Juden und taube Nazis. Dieses Mate­r­i­al gibt es bis jet­zt noch nicht, und die…

Come In“ – einer Weiterentwicklung des Projekts „Frauen im Sport“Bezirksamt Treptow-KöpenickDas Pro­jekt „Frauen im Sport“ wurde vom Bezirk­samt Trep­tow-Köpenick ini­ti­iert, um Mäd­chen und Frauen ver­stärkt für die Vor­stand­sar­beit und die ehre­namtlichen Führungspo­si­tio­nen in den Sportvere­inen zu gewin­nen. Mit dem Pro­jekt wer­den Vere­ine dabei unter­stützt, Mäd­chen und Frauen zu fördern und inno­v­a­tive Wege bei der Mit­gliedergewin­nung und Vere­ins­führung zu gehen.

Fussball-gegen-Nazis.de — Kicks und Klicks für FairplayAmadeu Antonio Stiftung“www.Fussball-gegen-Nazis.de — Kicks und Klicks für Fair­play” ist ein jour­nal­is­tis­ches Inter­net­por­tal, das über Recht­sex­trem­is­mus, Ras­sis­mus, Anti­semitismus, Sex­is­mus, Homo­pho­bie und Gegen­strate­gien im Fußball-Kon­text informiert. Es bietet Rat­suchen­den durch Fall­beispiele konkrete Tipps und Hand­lungsvorschläge und will zu mehr Engage­ment für Akzep­tanz, Fair­ness und Respekt im Fußball und sein­er Fankul­tur ermuti­gen.

1001 Taten für RESPEKTBabel e. V.Babel e.V. ist ein gemein­nütziger Vere­in im Bezirk Marzahn-Hellers­dorf, der seit 1992 im Interkul­turellen Bere­ich (Bil­dung, Beratung, Begeg­nung) tätig ist. Der Vere­in ist als anerkan­nter Träger der freien Jugend­hil­fe in einem kom­plizierten Sozial­raum mit hohem Anteil sozial Benachteiligter tätig. Ein wichtiger Schw­er­punkt der Arbeit ist das Wirken unseres engagierten Interkul­turellen Kinder- und Jugend­beirates, wobei es vor allem um den Abbau…

Straßenaktionen um Betroffene zum Thema Racial Profiling zu informieren und stärkenBund für Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit in der BRD e.V. (BDB e.V.)Men­schen sind in Deutsch­land ver­schiede­nen For­men von Ras­sis­mus aus­ge­set­zt, die auf per­sön­lich­er, insti­tu­tioneller und struk­tureller Ebene wirken. Die Prax­is des Racial Pro­fil­ing gehört dazu. Durch die (halb)offizielle Legal­ität dieser Prax­is ist deren diskri­m­inierende Wirkung beson­ders gravierend. Viele Betrof­fene haben wenig Ken­nt­nisse über ihre Rechte und Möglichkeit­en, auf diese Prax­is zu reagieren, befürcht­en strafrechtliche Kon­se­quen­zen oder sind durch die schein­bare Ohn­macht…

Cycling-Unites-Critical-Mass-TourInitiative Clevere Städte und meet2respectWas haben Juden, Mus­lime und Rad­fahrer gemein­sam? Sie sind Diskri­m­inierun­gen aus­ge­set­zt, die dazu beitra­gen, dass der öffentliche Raum für sie teil­weise angst­be­set­zt ist und sie sich nicht frei und selb­st­sich­er in der Stadt bewe­gen kön­nen. An diesem Punkt set­zt das Pro­jekt an und vere­int Juden, Mus­lime und Fahrrad­fahrer in ein­er selb­st­be­wussten Aktion für ein respek­tvolles gesellschaftlich­es Miteinan­der, der Cycling-Unites-Crit­i­cal-Mass-Tour  .

Hallo, schön dass du da bist!” Soziale Kompetenzen stärken im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle FiPP e. V.FiPP e.V.Wir sind das Team ein­er Kita in Marzahn-Hellers­dorf und betreuen 170 Kinder im Alter von 0–6 Jahren, inklu­sive Kinder mit Behin­derun­gen, und sind ein Teil des Kinder-und Jugend­haus­es an der Wuh­le. In unserem Haus befind­en sich außer der Kita noch ein Eltern­tr­e­ff und die JFE “Fipp-Cafè”. Von 2012–2015 haben wir uns inten­siv im Pro­jekt unseres Trägers FiPP e.V. “KINDERWELTEN im…

Das ungeschriebene TagebuchJOLIBA — Interkulturelles Netzwerk in Berlin e.V.Buch­präsen­ta­tion, Zeitzeu­genge­spräch und Begeg­nung zwis­chen Schüler_innen der Mar­garethe von Wit­zleben Schule (Schule für Gehör­lose) und dem Zeitzeu­gen Prof. Israel Unger . Wie Anne Frank lebte Israel Unger in einem Ver­steck. Nur war er erst 5 Jahre alt und er, seine Eltern und sein Brud­er über­lebten den Krieg und die Odyssee der Nachkriegszeit. In seinem Buch beschreibt er das Leben und…

Garten der Hoffnung / bustan-ul-amalÜbergangswohnheim für Geflüchtete und Asylbewerber*innenDie Idee: Gemein­sam gärt­nern, Gren­zen über­winden … Ziel unser­er Ini­tia­tive ist es, gemein­sam mit Bewohner*innen des Über­gangswohn­heims Alfred-Randt-Straße in Berlin-Köpenick, Nachbar*innen aus dem Wohnge­bi­et Allende II und Freund*innen des urba­nen Gärt­nerns die Außen- und Frei­flächen des “Con­tain­er­dorfs” durch ökol­o­gisch wertvolle Ele­mente eines ess­baren Nutz­gartens zu ergänzen. Im März 2015 haben wir damit begonnen, den Garten als inte­gra­tiv­en und pro­duk­tiv­en Ort…2014/15

RESPEKT GEWINNT RESPEKT MEMORYKARTENMeineSchuleBerlinPROJEKTINFORMATION INTERAKTIVES MEMORY- SPIEL ZUM THEMA RESPEKT Es soll dazu dienen, respek­t­losen Kon­flik­ten so früh wie möglich vorzubeu­gen und For­men der gewalt­freien Kon­flik­tlö­sung zu entwick­eln. Die Jugendlichen übernehmen hier­bei Ver­ant­wor­tung für jün­gere Schü­lerIn­nen, engagieren sich aktiv gegen Respek­t­losigkeit und erwer­ben dabei wichtige soziale und interkul­turelle Kom­pe­ten­zen. Das The­ma Respekt ist nach wie vor ein The­ma, das in irra­tionalen und mit…

meet2respectLeadership Berlin — Netzwerk Verantwortung e.V. — Projekt: meet2respectUnser Pro­jekt set­zt bei den The­men Anti­semitismus und Islam­feindlichkeit an. Zum einen geht es um den Abbau und die Präven­tion von Anti­semitismus unter der mus­lim­is­chen Bevölkerung, zum anderen um die Bekämp­fung von Angst und pauschalen Vorurteilen gegenüber Mus­li­men in der Mehrheits­ge­sellschaft und unter der jüdis­chen Bevölkerung. Um diese bei­den Ziele gle­ichzeit­ig zu erre­ichen, organ­isieren wir Unter­richts­be­suche, bei denen sich Rab­bin­er…2014/15

Champions ohne Grenzen KidsCHAMPIONS ohne GRENZEN e.V.ChoG — CHAMPIONS ohne Gren­zen e.V ist ein Vere­in, der interkul­turelle offene Fußbal­lange­bote für Geflüchtete schafft. Es find­en wöchentlich  Train­ings für sowohl Män­ner, Frauen als auch Kinder statt. Geflüchtete in Deutsch­land haben häu­fig keine Arbeit­ser­laub­nis, sind sowohl durch Fluchter­fahrun­gen als auch durch die unsichere Aufen­thaltssi­t­u­a­tion in Deutsch­land trau­ma­tisiert und der All­t­ag ist wenig abwech­slungsre­ich. Fußball als sportliche Freizeitak­tiv­ität ermöglicht in diesem Sinne sowohl soziale…

Gemeinsam Grenzen überwinden — Dialog über Flüchtlingsrechte mit Refugee AktivistenGemeinsam Grenzen überwindenDas Pro­jekt “Gemein­sam Gren­zen über­winden”  dient dazu Geflüchteten Aktivis­ten der Refugeere­sis­tance­be­we­gung eine Möglichkeit zu geben ihre Per­spek­tiv­en auf Flucht, Asyl und Migra­tion in den gesellschaftlichen Dia­log einzubrin­gen und ihre  Leben­sre­al­ität in Deutsch­land darzustellen. Wir wollen einen Raum schaf­fen in dem inter­essierte Schüler*innen diese Per­spek­tive ken­nen­ler­nen und über eigene Ideen und Lösungsan­sätze gemein­sam mit den Geflüchteten disku­tieren kön­nen. Unsere zen­trale Fragestel­lung…2014/15

6. Interkulturelles FußballturnierNARUD e.V.„So fremd und doch so nah – Sol­i­dar­ität mit Flüchtlin­gen jet­zt!“ So lautet das Mot­to des diesjähri­gen Interkul­turellen Fußball­turniers, welch­es am 13.06. 2015 in Berlin Wed­ding aus­ge­tra­gen wird. Das Fußball­turnier ste­ht all­ge­mein für die Wertschätzung der Vielfalt im Stadt­teil und set­zt sich gegen Diskri­m­inierung und Frem­den­feindlichkeit ein. Aus­drück­lich bieten wir allen Flüchtlin­gen die Möglichkeit sich auf dem Rasen als Team mit…