PAPATYA ist ein Jugend­not­di­enst, der vor allem Mäd­chen und jun­gen Frauen mit Migra­tionsh­in­ter­grund, Hil­fe und Schutz bietet. Die anonyme Kriesenein­rich­tung macht es sich zu Auf­gabe, Mäd­chen zu helfen, die wegen kul­turellen und famil­iäre Kon­flik­te von zu Hause geflo­hen sind und von ihren Fam­i­lien bedro­ht wer­den. Prob­lematiken wie Zwang­sheirat, Gewal­tan­wen­dung, Schwanger­schaft, Mis­shand­lun­gen, Aus­gangs- und Schul­ver­bote kön­nen hier besprochen und ange­gan­gen wer­den. Der Vere­in informiert und berät Betrof­fene und bietet den jun­gen Frauen Schutz, eine Unter­bringung und Per­spek­tiv­en an.

Der Vere­in arbeit­et bun­desweit mit Ein­rich­tun­gen der Jugend­hil­fe, Frauen­häusern, sozialpäd­a­gogisch betreuten Wohn­pro­jek­ten für Min­der­jährige und junge Frauen und Krisenein­rich­tun­gen zusam­men, eben­so mit den spezial­isierten Krisen­tele­fo­nen für Mäd­chen, die von Zwangsver­heiratung und Gewalt im Namen der Ehre betrof­fen sind.

JUGENDNOTDIENST
Tele­fon: +49 (0)30 — 61 00 62

MÄDCHENNOTDIENST
Tele­fon: +49 (0)30 — 61 00 63