111 Jahre Biesalski — Schule — von den Anfängen der Beschulung von Kindern mit einer Körperbehinderung bis heuteBiesalski — SchuleWarum beschäfti­gen wir uns mit dem The­ma über­haupt? Die Biesal­s­ki — Schule wird dieses Jahr 111 Jahre alt bzw. Seit 111 Jahren wer­den Schüler mit ein­er Kör­per­be­hin­derung beschult. Die Klassen 8/9 und 10 beschäfti­gen sich in Form eines klassenüber­greifend­es Pro­jek­tes ein gesamtes Schul­jahr mit diesem The­ma und set­zen einen Schw­er­punkt auf die Zeit des Nation­al­sozial­is­mus. Was ist damals mit Men­schen…

Handicap LexikonJasper DombrowskiDas Hand­i­cap Lexikon, online unter www.handicap-lexikon.de abruf­bar, haben zwei Fre­unde mit kör­per­lichem Hand­i­cap erstellt. Wir heißen Linus Bade und Jasper Dom­brows­ki. Das Hauptziel unser­er Web­site ist es, die Akzep­tanz gegenüber Gehand­i­capten zu stärken und Men­schen ohne Hand­i­cap zu zeigen, dass Gehand­i­capte auch nur ganz nor­mal behan­delt wer­den wollen. Um dies zu verdeut­lichen, kön­nen Men­schen (egal, ob mit oder ohne Hand­i­cap) auf unser­er Inter­net­seite Inter­views aus­füllen. Diese wer­den dann…2018 - Preisträger*innen

Gemeinsam Gegen Gewalt — Hilfetelefon/Leander Sercivan UnganLeander Sercivan UnganGemein­sam gegen Gewalt an Frauen ist ein Film­pro­jekt aus Mar­burg. Das Filmis­che State­ment, ein hes­sis­ches Großbünd­nis, wurde durch den AStA der Uni­ver­sität Kas­sel, der Uni­ver­sität Gießen, der Hochschule Rhein­Main Wies­baden, der FH Frank­furt, der THM Fried­berg, der Hochschule Ful­da sowie Studierende der Uni­ver­sität Mar­burg unter­stützt, um ein visuelles Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Sol­i­dar­ität mit den Opfern zu set­zen…Video - Gemeinsam Gegen Gewalt - Hilfetelefon/Leander Sercivan Ungan

Human beings and societySarah Gaad und Kevin KopackaIn unserem Pro­jekt geht es um The­men der Dias­po­ra, Iden­tität, Gren­zen, Ich-sein, indi­vidu­elle und kollek­tive Wahrnehmung von Men­schen und dem Sys­tem in dem wir leben. Durch die Kom­bi­na­tion von Videos und Spo­ken Word-Per­for­mance entste­ht eine Reise, die in eine Welt der Selb­stre­flex­ion, Posi­tion­ierung und dem Streben nach Men­schlichkeit führt. Wir wollen erzählen, bewe­gen, anre­gen, und inspiri­eren.Video - Human beings and society

FremdeFreunde – Mentoring für geflüchtete Kinder und JugendlicheFrecher Spatz e. V.Wir von Fremde­Fre­unde bieten geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, zusam­men mit ehre­namtlichen Mentor*innen die Stadt zu erkun­den, Sport zu treiben, am kul­turellen Leben teilzunehmen – gegen­seit­ige Lebenswel­ten ken­nen­zuler­nen. Wir haben das Pro­jekt gegrün­det, um Vorurteile abzubauen. Es geht uns um interkul­turelle Ver­ständi­gung, Willkom­men­skul­tur, respek­tvolles Miteinan­der und gegen­seit­ige Akzep­tanz.2015/16

Hoch hinaus” — Das Kletterprojekt des Berliner KinderschutzbundesDeutscher Kinderschutzbund LV Berlin e.V.An wen richtet sich das Pro­jekt? Im Rah­men der „ergänzen­den Förderung und Betreu­ung“ (eFöB) an der Leo-Lion­ni-Grund­schule unter­stützt der Deutsche Kinder­schutzbund Lan­desver­band Berlin Kinder mit unter­schiedlich­er sozialer Herkun­ft. Viele Kinder haben Migra­tionser­fahrung, leben an oder unter­halb der Armutsgren­ze. Derzeit fördern wir auch geflüchtete Kinder aus drei Willkom­men­sklassen. Die Schule liegt in unmit­tel­bar­er Nach­barschaft, und somit im Einzugs­ge­bi­et, ein­er Notun­terkun­ft. Neben…

Diversity-Kinderbuch: “Nelly und die Berlinchen“HaWandel-Verlag, Inhaberin: Karin BeeseKinder lieben Bilder­büch­er! Lei­der gibt es in Deutsch­land jedoch kaum Büch­er, in denen sich die Vielfalt der Kinder in unserem Land wieder­spiegelt. Wir haben deshalb in über 1,5 Jahren liebevoller Arbeit zusam­men mit vie­len Kindern und Eltern ver­schieden­er Haut­far­ben, Reli­gio­nen und kul­tureller Hin­ter­gründe den ersten Band von “Nel­ly und die Berlinchen” entwick­elt.2015/16

Begegnungschor — Berliner singen mit GeflüchtetenBegegnungschor e.V.Im Begeg­nungschor tre­f­fen sich jeden Mittwoch 50 bis 80 Berlin­er und Geflüchtete um unter der Leitung von Michael Bet­zn­er-Brandt und Bas­t­ian Holze gemein­sam Lieder aus den Herkun­ft­slän­dern der Chor­mit­glieder zu sin­gen. Als Botschafter für ein friedlich­es Miteinan­der und gelin­gende Inte­gra­tion in Deutsch­land und Europa tritt der Begeg­nungschor öffentlich auf und besucht Flüchtling­sun­terkün­fte für offene Proben und zeigt Hal­tung zu gesellschaftlichen…2015/16

Projekttag »Flucht und Asyl« am OSZ Handel 1Arbeitsgruppe »Schule ohne Rassismus OSZ Handel 1«Wir brauchen mehr Men­schlichkeit!, forderte die Schul­sprecherin Nilüfer Gül­cin als Resümee eines erfol­gre­ichen Pro­jek­t­tages »Flucht und Asyl« am OSZ Han­del 1. Die inten­sive Auseinan­der­set­zung mit dem The­ma »Flüchtlinge« erre­ichte am Mittwoch, den 3. Juni 2015 seinen Höhep­unkt in einem schul­weit­en Pro­jek­t­tag, also bere­its drei Monate bevor die Kan­z­lerin ihren leg­endären Satz »Wir schaf­fen das« im Sep­tem­ber 2015 sprach. Getra­gen wurde…2015/16

Interkulturelle Nähwerkstatt im Joliba e.V.Joliba — Interkulturelles Netzwerk in Berlin e.V.Regelmäßiger Aus­tausch und gemein­same Auf­gaben und Tätigkeit­en von Migranten, Flüchtlin­gen und Deutschen kön­nen helfen Vorurteile abzubauen, Inte­gra­tion zu fördern und interkul­turellen Aus­tausch und gegen­seit­iges Ver­ständ­nis zu stärken. Diese Ziele wer­den im Rah­men des Pro­jek­tes „Interkul­turelle Näh­w­erk­statt des Joli­ba e.V.“ ver­fol­gt und sollen zu mehr Weltof­fen­heit, Respekt und Tol­er­anz im Umgang miteinan­der führen. In der Näh­w­erk­statt des Joli­ba e.V. tre­f­fen Men­schen…

buntkicktgut — interkulturelle straßenfußball-ligen berlinIG-InitiativGruppe e.V.der ball ist bunt! Und die Kids Expert*innen in eigen­er Sache.  Bei bun­t­kick­tgut wird deshalb nicht nur span­nen­der und ungezwun­gener Straßen­fußball gespielt, son­dern von den Jugendlichen selb­st eine kom­plette Liga in ver­schiede­nen Alter­sklassen organ­isiert und ver­anstal­tet. Mädels und Jungs ver­schieden­ster sozialer und kul­tureller Hin­ter­gründe kom­men bei uns zusam­men und zeigen nicht nur am Ball, was sie drauf haben. Es wird…