Sprech­er der Berlin­er Woh­nungs­bauge­sellschaften

Jörg Franzen ist Vor­standsvor­sitzen­der der GESOBAU AG, ein­er der kom­mu­nalen Berlin­er Woh­nungs­bauge­sellschaft mit rund 41.000 Woh­nun­gen.

Statement

Offen­heit für Neues, Respekt für den Gegenüber, Akzep­tanz und Sol­i­dar­ität für einan­der – diese Grundpfeil­er machen Berlin zu einem lebenswerten Zuhause für alle. Wenn wir als Gesellschaft zukun­fts­fähig bleiben wollen, müssen wir gemein­schaftlich dafür sor­gen, dass diese Grundpfeil­er nicht ein­geris­sen wer­den. Dazu gehört auch, dass wir andere Men­schen nicht nur tolerieren, son­dern ihnen auf Augen­höhe begeg­nen und von ihnen ler­nen.“

Mehr zu Jörg Franzen

ZUR PERSON

Jörg Franzen ist seit 2006 Mit­glied und seit 2013 Vor­sitzen­der des Vor­stands der GESOBAU AG. Das Haupthand­lungs­feld der GESOBAU liegt in der Schaf­fung von neuem, bezahlbarem Wohn­raum für alle Berliner­in­nen und Berlin­er. Der Woh­nungs­be­stand soll bis 2026 auf ca. 52.000 Woh­nun­gen durch Neubau und Ankauf erweit­ert wer­den. Sie stellt sich den Her­aus­forderun­gen ein­er dynamisch wach­senden Stadt sowie der Auf­nahme und Inte­gra­tion von Men­schen mit Fluchthin­ter­grund.

Links