Gewinner Ausze­ich­nung
2015/16

Im Begeg­nungschor tre­f­fen sich jeden Mittwoch 50 bis 80 Berlin­er und Geflüchtete um unter der Leitung von Michael Bet­zn­er-Brandt und Bas­t­ian Holze gemein­sam Lieder aus den Herkun­ft­slän­dern der Chor­mit­glieder zu sin­gen. Als Botschafter für ein friedlich­es Miteinan­der und gelin­gende Inte­gra­tion in Deutsch­land und Europa tritt der Begeg­nungschor öffentlich auf und besucht Flüchtling­sun­terkün­fte für offene Proben und zeigt Hal­tung zu gesellschaftlichen The­men, zum Miteinan­der in unser­er plu­ralen Gesellschaft.

Zur Projektgruppe

Begeg­nungschor e.V.
Mörchinger Str. 37
c/o Lydia Griese
14169 Berlin
Tele­fon:
0170 311 41 20
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Erwach­sene
Lokale Zuord­nung:
städtisch

Projektinformation

Der Chor
Der Begeg­nungschor wurde am 07. Okto­ber 2015 auf die Ini­tia­tive von Lead­er­ship Berlin – Net­zw­erk Ver­ant­wor­tung e.V. in Koop­er­a­tion mit dem Chorver­band Berlin e.V. ins Leben gerufen und wird seit der Vere­ins­grün­dung am 11. Novem­ber 2015 als eigen­ständi­ges Pro­jekt weit­erge­führt.
Die Mit­glieder begeg­nen sich auf Augen­höhe und ler­nen ständig von- und miteinan­der. Jede und jed­er kann sich aktiv ein­brin­gen: Der siebenköp­fige Vor­stand hat zwei Geflüchtete als Mit­glieder und eine Reper­toire­gruppe, die sich aus allen inter­essierten Chor­mit­gliedern zusam­menset­zt, entschei­det, welche Lieder in das Reper­toire des Chores aufgenom­men wer­den. Berlin­er und Geflüchteten helfen sich gegen­seit­ig, die Lieder ihrer Mut­ter­sprache in Bezug auf Rhyth­mik, Melodik und Aussprache authen­tisch umzuset­zen und eine inter­na­tion­al zusam­menge­set­zte Band (Geige, Oud, Gitarre, Trompete, Per­cus­sion, Klavier) begleit­et den Chor.
Der Chor wirkt nicht nur als Konz­ertchor, son­dern bringt die Lieder aus unter­schiedlichen musikalis­chen Kul­turen (Ara­bisch, Tigrinya, Deutsch, Englisch, Hebräisch) einem bre­it­en Pub­likum nahe, ani­miert zum Mitsin­gen und schafft damit einzi­gar­tige Momente eines musikalis­chen Miteinan­ders.
Durch die musikalis­che Begeg­nung in den Chor­proben knüpfen die Chor­mit­glieder Kon­tak­te untere­inan­der und schaf­fen ein Net­zw­erk, das den Chor­mit­gliedern auf bei­den Seit­en Unter­stützung bietet: Hil­fe bei der Woh­nungs- und Job­suche, Über­set­zun­gen, Begleitung bei Behör­dengän­gen, gemein­same Konz­ertbe­suche.

Die Chor­leit­er
Michael Bet­zn­er-Brandt ist u.a. der Erfind­er des mit dem Inno­va­tion­spreis des DIE aus­geze­ich­neten „Ich-kann-nicht-sin­gen-Chors“ und leit­et außer­dem die Fab­u­lous Fri­days und High Fos­sil­i­ty.
Bas­t­ian Holze ist Grün­der und Leit­er des Chor­fes­ti­vals „TOTAL CHORAL“ und von „B-Vocal -House of Vocal Art“, wo er selb­st zwei Chöre leit­et. 
Bei­de Chor­leit­er arrang­ieren die Lieder der ver­schiede­nen Kul­turkreise für den Chor und die Band und schaf­fen es mit ihren viel­seit­i­gen impro­visatorisch-kreativ­en Übun­gen, dass alle Beteiligten ihre Berührungsäng­ste und Schüchtern­heit gegenüber zunächst frem­den Men­schen able­gen.

Auftritte (Auswahl)

  • 28.11.2015 Miteinan­der ste­hen, gemein­sam sin­gen – Haupt­bahn­hof Berlin
  • 15.12.2015 Adventskonz­ert der Schwarzkopf-Stiftung, Sophienkirche Berlin
  • 31.01.2016 „Berlin sagt Danke“ – Rotes Rathaus Berlin
  • 28.02.2016 Ich-kann-nicht-sin­gen-Chor: Ohne Gren­zen – Radi­al­sys­tem in Berlin
  • 06.03.2016 Eröff­nung der Woche der Brüder­lichkeit – Franzö­sis­che Friedrich­stadtkirche Berlin
  • 28.05.2016 Deutsches Chor­fest – Stuttgart

Press­espiegel