Das FIEBER Festival ist ein Treffpunkt für in Berlin lebende Künstlerinnen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft. Es ist aus dem Wunsch entstanden, den Künstlerinnen aus Iberoamerika eine größere Öffentlichkeit und Anerkennung zu verschaffen.

Zur Projektgruppe

Maria Luisa Herrera Rapela
Reinickendorfer Str 114, SF 2OG
13347, Berlin
Telefon:
015773567117
Fokus (Altersgruppe) auf:
Erwachsene
Lokale Zuordnung:
internationalstädtisch

Projektinformation

Das FIEBER Festival ist ein Treffpunkt für in Berlin lebende Künstlerinnen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft. Es ist aus dem Wunsch entstanden, den Künstlerinnen aus Iberoamerika eine größere Öffentlichkeit und Anerkennung zu verschaffen.

Das Konzept des FIEBER Festivals gründet auf Selbstorganisation, Kooperation und Zusammenarbeit der Teilnehmerinnen: Verschiedene Aufgaben für die Produktion und Durchführung des Festivals sollen je nach Möglichkeiten und Kenntnissen der Künstlerinnen aufgeteilt werden. Das Ziel ist, über die gemeinsame Arbeit Synergien zu erzeugen und Netzwerke entstehen zu lassen.

  • Anerkennung und Verbreitung der Arbeit von Künstlerinnen aus Iberoamerika aus unterschiedlichen Bereichen, wie visuelle oder bildende Künste, Literatur oder Musik, Tanz oder Theater.
  • Die Teilnahme, der Ausdruck und die Sichtbarmachung dieser Gruppe von Künstlerinnen in der lokalen Szene, um sie sowohl online als auch offline zu positionieren und ihre Chancen im Kunstmarkt zu erweitern.
  • Das Entstehen und die Verstärkung von Arbeits- und Unterstützungsnetzwerken für Migrantinnen/Künstlerinnen aus Iberoamerika. Dabei bemühen wir uns darum, dass das Event nicht nur als ein Raum zur beruflichen Integration dient, sondern auch als Plattform für die Aufbau eines sozialen Netzes, das zur Verbesserung ihrer Position in der deutschen Gesellschaft beiträgt.
  • Die Erschaffung von Synergie zwischen den Künstlerinnen, um gemeinsam mehr Öffentlichkeit zu erreichen.