Gewinner Auszeichnung
2015/16

Wir von FremdeFreunde bieten geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, zusammen mit ehrenamtlichen Mentor*innen die Stadt zu erkunden, Sport zu treiben, am kulturellen Leben teilzunehmen – gegenseitige Lebenswelten kennenzulernen.

Wir haben das Projekt gegründet, um Vorurteile abzubauen. Es geht uns um interkulturelle Verständigung, Willkommenskultur, respektvolles Miteinander und gegenseitige Akzeptanz.

Zur Projektgruppe

Frecher Spatz e. V.
Kirchstraße 2
10557 Berlin
Telefon:
030 92353215
Fokus (Altersgruppe) auf:
JugendlicheKinder

Projektinformation

Unser Motto: „Wenn wir uns nicht kennen, sind wir uns fremd. Wenn wir uns kennenlernen, können wir Freunde werden.“

In themenorientierten Mentorships kommen geflüchtete Kinder und Jugendliche mit erwachsenen Berliner*innen zusammen. Gemeinsame Unternehmungen tragen dazu bei, dass die jungen Neuankömmlinge leichter die deutsche Sprache lernen und sich willkommen und respektiert fühlen.

Das Mentoring besteht aus einzelnen Modulen von jeweils drei Monaten. Mindestens einmal pro Woche unternehmen Mentor*in und Mentee gemeinsam etwas.
Nach Ablauf des ersten Moduls treffen sich beide mit unseren Koordinator*innen zu einem Gespräch und können dann entscheiden, ob sie das Mentoring in einem zweiten Modul fortführen wollen. Einige unserer Tandems kennen sich nun schon seit über einem Jahr und sind in dieser Zeit richtig gute Freunde geworden. Insgesamt haben wir schon über 90 Mentoring-Module vermittelt. Momentan sind 30 Tandems aktiv. Weitere 30 werden wir im Laufe der nächsten drei Monate neu vermitteln. Wir arbeiten berlinweit mit verschiedenen Sammelunterkünften und Jugendwohnprojekten zusammen.

Die ehrenamtlichen Mentor*innen werden in einem Workshop intensiv auf ihre Aufgabe vorbereitet und das Mentoring wird vom Projektteam aktiv betreut. Neben unseren Koordinator*innen steht auch eine Psychologin den Mentor*innen beratend zur Seite. Um unsere Ehrenamtlichen in ihrer Tätigkeit noch besser zu unterstützen, werden wir ab April zusammen mit unserer Psychologin eine Supervisionsgruppe anbieten. Dort haben alle die Möglichkeit, sich über schwierige Situationen im Mentoring auszutauschen und die ständige Konfrontation mit schweren Schicksalen möglichst gut zu verarbeiten. Auch der Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen wird ein wichtiges Thema in der Gruppe sein.

Zusätzlich zum 1:1-Mentoring bieten wir regelmäßig Gruppenaktivitäten für unsere Tandems an. Im letzten Jahr gab es ein gemeinsames Pizzabacken und Weihnachtsbacken im Regent Hotel. Ein besonderes Highlight war unser Sommerfest im Stadtschloss Moabit im Juni. Das bunte Programm mit einer Akrobatik-Show, Live-Musik und Kinderschminken ließ kaum Wünsche offen. Auch ein leckeres Grillbuffet durfte nicht fehlen. Für dieses Jahr laufen gerade die Planungen für einen gemeinsamen Kletterausflug im Mai.

FremdeFreunde ist ein Projekt des Vereins Frecher Spatz e.V. (Träger), das in Kooperation mit dem Verein Hand in Hand Patenschaft e.V. durchgeführt und bis Dezember 2017 von der Aktion Mensch gefördert wird.

 

Weitere Infos gibt es hier:

www.fremdefreunde.berlin

www.facebook.com/FremdeFreundeBerlin

www.betterplace.org/de/projects/33724

www.zusammen-fuer-fluechtlinge.de/projects/33724