Gewinner Auszeichnung
2018 - Preisträger*innen
Das Handicap Lexikon, online unter www.handicap-lexikon.de abrufbar, haben zwei Freunde mit körperlichem Handicap erstellt. Wir heißen Linus Bade und Jasper Dombrowski. Das Hauptziel unserer Website ist es, die Akzeptanz gegenüber Gehandicapten zu stärken und Menschen ohne Handicap zu zeigen, dass Gehandicapte auch nur ganz normal behandelt werden wollen. Um dies zu verdeutlichen, können Menschen (egal, ob mit oder ohne Handicap) auf unserer Internetseite Interviews ausfüllen. Diese werden dann veröffentlicht und können von jedem gelesen werden.
Auf unserer Website wollen wir auch über verschiedene Handicaps berichten und Verlinkungen zu den geführten Interviews herstellen. Die Texte über die Handicaps sollen kinderleicht geschrieben sein, damit auch Kinder oder Menschen mit Leseschwäche sich über Handicaps informieren können. Das finden wir ebenfalls wichtig, um Kindern näher zu bringen, dass Handicaps gar nichts schlimmes sind.

Projektinformation

Wir machen die Webseite in unserer Freizeit, neben unserem Beruf, komplett ehrenamtlich, da wir der tiefsten Überzeugung sind, wenn die Leute mehr über das Thema wissen, die Akzeptanz steigen wird.

jup! Berlin hat unser Projekt lieb gewonnen und mit denen haben wir schon ein Interview und eine Social Media Übernahme auf Twitter und Instagram von @jup_berlin für 5 Tage absolviert. In einigen Publikationen sind wir auch schon vertreten, wie zum Beispiel in der Epilepsie-Zeitschrift „einfälle“ der Deutschen Epilepsievereinigung.
Zudem sind wir auf YouTube vertreten, wo hauptsächlich Linus viele Sachen anspricht.
Mit allen diesen Sachen hoffen wir, dass sich die Akzeptanz von Menschen mit Handicap verbessert und endlich die scherzhafte Beschimpfung (unter Jugendlichen und überall) mit dem Satz „Bist du behindert oder was?“ aufhört.