Gewinner Ausze­ich­nung
2018 — Preisträger*innen
Das Hand­i­cap Lexikon, online unter www.handicap-lexikon.de abruf­bar, haben zwei Fre­unde mit kör­per­lichem Hand­i­cap erstellt. Wir heißen Linus Bade und Jasper Dom­brows­ki. Das Hauptziel unser­er Web­site ist es, die Akzep­tanz gegenüber Gehand­i­capten zu stärken und Men­schen ohne Hand­i­cap zu zeigen, dass Gehand­i­capte auch nur ganz nor­mal behan­delt wer­den wollen. Um dies zu verdeut­lichen, kön­nen Men­schen (egal, ob mit oder ohne Hand­i­cap) auf unser­er Inter­net­seite Inter­views aus­füllen. Diese wer­den dann veröf­fentlicht und kön­nen von jedem gele­sen wer­den.
Auf unser­er Web­site wollen wir auch über ver­schiedene Hand­i­caps bericht­en und Ver­linkun­gen zu den geführten Inter­views her­stellen. Die Texte über die Hand­i­caps sollen kinder­le­icht geschrieben sein, damit auch Kinder oder Men­schen mit Leseschwäche sich über Hand­i­caps informieren kön­nen. Das find­en wir eben­falls wichtig, um Kindern näher zu brin­gen, dass Hand­i­caps gar nichts schlimmes sind.

Projektinformation

Wir machen die Web­seite in unser­er Freizeit, neben unserem Beruf, kom­plett ehre­namtlich, da wir der tief­sten Überzeu­gung sind, wenn die Leute mehr über das The­ma wis­sen, die Akzep­tanz steigen wird.

jup! Berlin hat unser Pro­jekt lieb gewon­nen und mit denen haben wir schon ein Inter­view und eine Social Media Über­nahme auf Twit­ter und Insta­gram von @jup_berlin für 5 Tage absolviert. In eini­gen Pub­lika­tio­nen sind wir auch schon vertreten, wie zum Beispiel in der Epilep­sie-Zeitschrift „ein­fälle“ der Deutschen Epilep­siev­ere­ini­gung.
Zudem sind wir auf YouTube vertreten, wo haupt­säch­lich Linus viele Sachen anspricht.
Mit allen diesen Sachen hof­fen wir, dass sich die Akzep­tanz von Men­schen mit Hand­i­cap verbessert und endlich die scherzhafte Beschimp­fung (unter Jugendlichen und über­all) mit dem Satz „Bist du behin­dert oder was?“ aufhört.