In der Fortbildung „Interkulturelle Pädagogik mit Medien“ soll ein fächerübergreifender Ansatz zum Tragen kommen, der es den Teilnehmer/innen ermöglicht, in ihrem pädagogischen Alltag vor Ort gemeinsam mit den Kindern Projekte durchzuführen bzw.

Zur Projektgruppe

BITS 21 / WeTeK Berlin gGmbH
Christinenstr. 18-19
10119, Berlin
Telefon:
030 28529235
Fokus (Altersgruppe) auf:
Erwachsene
Lokale Zuordnung:
städtisch

Projektinformation

Lernarrangements zu gestalten, die einen umfassenderen thematischen Zugriff verlangen.

Dabei möchte die Weiterbildung „Interkulturelle Pädagogik mit Medien“:

  • Berührungsängste und Unsicherheiten von Pädagog/inn/en mit dem Themenkomplex abbauen,
  • Sensilbilisierung für Interkulturalität, Ausgrenzung, Migration, Selbst- und Fremdwahrnehmung,
  • Sensibilisierung für interkulturelle Konflikte und Findung von Lösungsansätzen,
  • Einführung in die Konzepte der Medienbildung und der interkulturellen Pädagogik,
  • Begeisterung für interkulturelle Pädagogik und gesellschaftliche Vielfalt wecken,
  • Aufzeigen von neuen Möglichkeiten der Elternarbeit und Kooperationen mit dem sozialen Umfeld der Kita,
  • Förderung der Kinder mit und ohne Migrationshintergrund in den Bereichen Medien und Interkulturalität,
  • die Verbindung zwischen interkulturelle Pädagogik und Medienbildung verdeutlichen,
  • die Medienkompetenz und interkulturelle Kompetenz der Teilnehmer/inn/en stärken,
  • die Funktionsweise von Medien durch die Auseinandersetzung zum Thema Interkulturalität erklären,
  • vielseitige Gestaltungswege im Bereich der interkulturelle Pädagogik und der Medienbildung aufzeigen und somit
  • zur Professionalisierung der Teilnehmer/inn/en beitragen.

Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an ErzieherInnen aus Kindertageseinrichtungen und der Grundschule