Jugendliche & Schüler insze­nieren eine ein­drucksvolle Mul­ti­me­dia-Show, die das Leben und Wirken von Mar­tin Luther King zum The­ma hat.  Seit 10 Jahren erfol­gre­ich in Berlin/ Bran­den­burg und dem Bun­des­ge­bi­et unter­wegs!

Zur Projektgruppe

Gemein­de­ju­gendw­erk Berlin-Bran­den­burg
Möl­len­dorff­str. 53
10367 Berlin
Tele­fon:
030/78702515
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Erwach­seneJugendliche
Lokale Zuord­nung:
nation­alregion­al

Projektinformation

Bei der Insze­nierung wech­seln his­torische Bild- und Film­doku­mente mit Schaus­piel­szenen und Musik ab und schaf­fen eine span­nungsvolle Atmo­sphäre. Zuschauer wer­den Mitwirk­ende und erleben Geschichte haut­nah. Bei der Insze­nierung, die in der Regeln zwis­chen 2–5 Tagen (Pro­jek­t­tage) dauert, set­zen sich die Jugendlichen direkt mit The­men wie demokratis­ches Han­deln, Gewalt, Ras­sis­mus, Zivil­courage auseinan­der und find­en eigene Posi­tio­nen. Ele­mente des Impro­vi­sa­tion­sthe­aters und Zivil­courage-Train­ings bieten den Jugendlichen per­sön­liche Zugänge zum The­ma. Bei der Insze­nierung arbeit­et wir kom­pe­ten­zori­en­tiert, so dass alle Teil­nehmer in die Show inte­gri­ert sind (Licht/ Tontechnik/ Bühne/ Schauspiel/ Req­ui­site…). Am Ende wird die Show in der Schule öffentlich präsen­tiert. Ide­al ist auch die Auf­führung für Klassen – denn die Show „ist der beste Geschicht­sun­ter­richt, den man erleben kann“ (Zitat). Bei der Erar­beitung der Show ist es unser Anliegen mit Jugend­grup­pen bzw. Schulk­lassen und auch zwei sehr ver­schiedene Schulen und Vere­ine zusam­men zu brin­gen, um Vorurteile abzubauen und Inte­gra­tion zu fördern.