Gewinner Ausze­ich­nung
2018 — Preisträger*innen

Die Obdachlosen-Uni Berlin ist ein Bil­dungs- und Par­tizipa­tion­spro­jekt für Woh­nungslose in Berlin. Sie ist eine mobile Bil­dung­sein­rich­tung von und für Obdachlose, Woh­nungslose, Men­schen mit Armut­ser­fahrun­gen und deren Sym­pa­thisan­ten. Sie find­et vor­wiegend in den Ein­rich­tun­gen der Woh­nungslosen­hil­fe statt. Es wer­den zunächst Bedarfe ermit­telt, welche Inter­essens­ge­bi­ete es bei den Woh­nun­glosen gibt. Dabei ist von Philoso­phie bis Schach, von Sport- bis Musikkursen alles dabei. Im zweit­en Schritt wird ermit­telt, ob es jeman­den vor Ort gibt, die oder der diese Bere­iche lehren kann, also eine Bewohner­in, ein Bewohn­er der Woh­nungslosenein­rich­tung dieses Fachge­bi­et lehren kann (z. B. aus ein­er alten Beruf­stätigkeit oder aus einem Hob­by her­aus). Im zweit­en Schritt wird geschaut, ob es eine/n Ehre­namtlichen von ausser­halb der Woh­nungslosenein­rich­tung gibt, die oder der den Fach­bere­ich abdeck­en kann.

Projektgalerie

Zur Projektgruppe

out­reach Mobile Jugen­dar­beit Berlin gGmbH
Axel-Springer-Str. 40/41
10969 Berlin
Tele­fon:
030 / 253 99 74
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Erwach­sene
Lokale Zuord­nung:
bezirk­lich

Projektinformation

Die Obdachlose­nuni Licht­en­berg, als Teil­pro­jekt der Obdachlose­nuni Berlin, ist der Ver­such dazu beizu­tra­gen, dass auch in Licht­en­berg woh­nungslose Men­schen eine Per­spek­tive und Würde erhal­ten. Es geht bei ihr in erster Lin­ie darum, an den Wün­schen und Fähigkeit­en woh­nungslos­er Men­schen anzuknüpfen und gemein­sam mit ihnen Strate­gien zu entwick­eln, die es ihnen ermöglichen, ein selb­st­bes­timmtes Leben zu führen (Ressourcenori­en­tierung). Die Obdachlosen-Uni Berlin-Licht­en­berg soll bezirk­sweit aufgestellt wer­den, also den gesamten Bezirk umfassen.