Schülerzeitungsprojekt mit einer Sprachlernklasse und jungen Geflüchteten. (Zweite Ausgabe).

Projektinformation

Weitere Schüler*Innen einer Sprachlernklasse an der Willy-Brandt-Schule in Berlin-Wedding geben ihrer Stimme Kraft und Reichweite. Sie knüpfen damit an ein Schülerzeitungsprojekt an, dass eine Klasse mit einer Mehrzahl junger Geflüchteter, im vergangenen Schulhalbjahr ins Leben gerufen hat. Auch in dieser Ausgabe kommen viele junge Menschen, die vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern Syrien und Afghanistan nach Deutschland geflüchtet sind, zu Wort.

Die zweite Ausgabe dieser Schülerzeitung-Sonderausgabe wurde im Schulhalbjahr März bis Juni 2017 erstellt. Sie widmet sich dem Thema: HEIMAT.

Welche Gedanken und Gefühle verbinden sie mit dem Thema Heimat? Haben sie Heimweh und wie gehen sie damit um? Wie blicken sie auf die Heimat, die sie verlassen haben? Kann Deutschland eine neue Heimat für sie werden? Hier gewähren sie uns einen Einblick, was Heimat für sie bedeutet.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter: FUTURE VOICE | TON DER FREIHEIT. Auf der Projektplattform „Respekt gewinnt!“ finden Sie die Erstausgabe TON DER FREIHEIT I > hier dargestellt.

Fortsetzung folgt ...

Die Reihe wird mit weiteren Sprachlernklassen der Willy-Brandt-Schule im kommenden Schuljahr fortgesetzt. Jede Ausgabe widmet sich einem übergreifenden Thema, das von den Schüler*Innen gemeinsam ausgewählt wird.

FUTURE KIDS

TON DER FREIHEIT ist entstanden im Rahmen des Programms Future Kids der gemeinnützigen Organisation FUTURE VOICE. Darin initiieren wir, gemeinsam mit Partnern aus der Bildung, Projekte, um der Stimme junger Menschen Kraft zu geben. Unsere Ziele sind dabei ein nachhaltiges Wirken im Bereich der Demokratiebildung sowie der Kinder- und Menschenrechte. Das Spektrum unserer Aktivitäten in diesem Programm ist vielfältig und reicht von Kunst & Menschenrechtsprojekten bis hin zur Gründung einer Schülerzeitung. Viele weitere Informationen finden Sie unter: FUTURE VOICE | FUTURE KIDS.