Skip to content

Jung, muslimisch, aktiv – JUMA gründet einen Verein

Der JUMA Iftar (Fastenbrechen) war auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest. Der Wappensaal im Roten Rathaus war voll besetzt, als die Jugendlichen, die sich im Projekt JUMA – jung, muslimisch, aktiv engagieren, gemeinsam mit Freunden und Unterstützern zum 5. mal das Fastenbrechen im Ramadan feierten. Der Iftar war gleichzeitig die Gründungsveranstaltung des JUMA Vereins, der nach 5 Jahren aus dem JUMA Projekt entstand und sich an diesem Tag der Öffentlichkeit vorstellte. Großen Anklang fand der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller bei den Jugendlichen, als er sich für Vielfalt aussprach und die Bedeutung JUMAs hervorhob. Auch Sawsan Chebli, Sprecherin von Außenminister Steinmeier und Mitinitiatorin des Projekts, wurde von den Jugendlichen begeistert begrüßt.

To top