Skip to content

Cornelia Seibeld

Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses

Cornelia Seibeld
© Klaus Mellenthin

„Freiheit und Rechtsstaatlichkeit sind mir zwei der wichtigsten Güter. Ohne Demokratie ist beides nicht realisierbar, kann kein Staat diese Güter für die Gesellschaft garantieren. Dass Menschen wegen ihrer Religion, Herkunft, ethnischen Zugehörigkeit, sexuellen Orientierung oder Meinung diskriminiert oder angegriffen werden, ist nicht zu akzeptieren. Dagegen müssen wir Aufklärung und Bildung setzen, müssen die im Grundgesetz definierten Werte auch selbst vorleben. Dazu gehört, dass wir die freiheitliche demokratische Grundordnung schützen und stärken. Ich unterstütze daher gerne das Engagement des Berliner Ratschlags für Demokratie.“

Projekte mit Cornelia Seibeld

Über Cornelia Seibeld

Cornelia Seibeld wurde 1974 in Berlin geboren.
Seit 1996 ist sie Mitglied der CDU, seit 2005 stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Steglitz-Zehlendorf.
2006 wurde sie Abgeordnete im Berliner Landesparlament, in der 18. und 19. Wahlperiode war und ist sie zudem Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses.
In der aktuellen Wahlperiode ist sie Sprecherin für Frauenpolitik, Kirchenpolitik und für den Kampf gegen Antisemitismus.
Sie studierte Jura und ist als Rechtsanwältin Partnerin in einer Berliner Kanzlei.

 

Cornelia Seibeld, Abgeordnete für Lichterfelde-Süd und -Ost

Cornelia Seibeld, Abgeordnetenhaus Berlin

CDU-Fraktion Berlin

 

Für einen besseren Ton und gegen Antisemitismus – Cornelia Seibeld zur Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhaus gewählt, 4.11.2021

Nach oben