Grünlandpiraten am Müggelsee

Die Natur erleben und dabei etwas über die Umwelt ler­nen – Seit Ende Mai bietet der „Garten der Hoff­nung“ Kindern ab neun Jahren aus dem IB-Über­gangswohn­heim Alfred-Randt-Straße und ihrer Nach­barschaft umwelt­päd­a­gogis­che Aus­flüge rund um den Müggelsee an. Bis Okto­ber ste­hen jeden Dien­stag und Fre­itag Wild­nis­aben­teuer, Natur­erkun­dung, Hüt­ten­bau, Lager­feuer und vieles mehr auf dem Pro­gramm. Das Pro­jekt wird von der Kreuzberg­er Kinder­s­tiftung unter­stützt.

Seit März 2015 schafft der „Garten der Hoff­nung“ einen inte­gra­tiv­en und pro­duk­tiv­en Ort der Begeg­nung und des kreativ­en Tätig­seins für Bewohner­in­nen und Bewohn­er des IB-Über­gangswohn­heims Alfred-Randt-Straße in Berlin-Köpenick, die Nach­barschaft aus dem Wohnge­bi­et Allende II und Fre­un­den und Fre­undin­nen des urba­nen Gärt­nerns. Das Pro­jekt wurde im let­zten Jahr beim Pro­jek­twet­tbe­werb „Respekt gewin­nt!“ augeze­ich­net.

17. Oktober 2015 – 18. Oktober 2015 Berlin

Spaziergänge entlang der Stolpersteine am 17. und 18. Oktober

Am 18. Okto­ber 1941 ver­ließen die ersten Depor­ta­tion­szüge Berlin in Rich­tung Litz­mannstadt. Zur Erin­nerung an diesen Tag wird es in zahlre­ichen Berlin­er Bezirken am Woch­enende vom 17. und 18. Okto­ber Stolper­stein-Spaziergänge geben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen find­en Sie auf dieser Son­der­seite.

9. Mai 2015 – 10. Mai 2015 Berlin

Spaziergänge entlang der Stolpersteine am 9. und 10. Mai

In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 kapit­ulierte die Wehrma­cht bedin­gungs­los vor den Alli­ierten. Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung wird es in zahlre­ichen Berlin­er Bezirken am Woch­enende vom 9. und 10. Mai 2015 Stolper­stein-Spaziergänge geben.

Infor­ma­tio­nen zu den Spaziergän­gen find­en Sie auf unser­er Son­der­seite.

18. Oktober 2014 – 19. Oktober 2014 12 Orte in vielen Berliner Bezirken

Kiezspaziergänge entlang der Stolpersteine am 18. und 19. Oktober

Der 18. Okto­ber ist der Berlin­er Gedenk­tag in Erin­nerung an die ersten Depor­ta­tio­nen von Jüdin­nen und Juden aus Berlin im Jahr 1941. Dieses Datum zum Anlass nehmend hat die Koor­dinierungsstelle den zweit­en Band des Buch­es „Stolper­steine in Berlin. 12 Kiezs­paziergänge“ her­aus­gegeben. Viele dieser Spaziergänge wer­den am 18. und 19. Okto­ber von den AutorIn­nen selb­st geführt wer­den.

Infos zu allen 12 Kiezs­paziergän­gen

Fortbildung auf farsi zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz

18:00 Uhr Zentrum für Demokratie

Fortbildung auf farsi zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz
7. Oktober 2014 18 Uhr Zentrum für Demokratie Treptow Köpenick (Michael-Brückner-Str. 1)

Fortbildung auf farsi zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz

InteraXion — Anlaufstelle für Migrant_innen | antirassistische Bildung Treptow-Köpenick (ZfD)

Der Hauptzweck ist, dass geflüchtete Men­schen ein aus­führlich­es Bild über das Asylver­fahrens­ge­setz in Deutsch­land bekom­men, um ihre rechtliche Sit­u­a­tion bess­er ein­schätzen zu kön­nen, sowie auch die Gele­gen­heit zu haben, neue Ken­nt­nisse über das Ver­fahren eines Asy­lantrages gewin­nen zu kön­nen. mehr lesen …

Fortbildung auf serbokroatisch zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz

18:00 Uhr Zentrum für Demokratie

Fortbildung auf serbokroatisch zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz
2. Oktober 2014 18:00 Uhr, Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick (Michael-Brückner-Str.1, 12439 Berlin)

Fortbildung auf serbokroatisch zu Asylverfahren und Asylverfahrengesetz

InteraXion — Anlaufstelle für Migrant_innen | antirassistische Bildung Treptow-Köpenick (ZfD)

Der Hauptzweck ist, dass geflüchtete Men­schen ein aus­führlich­es Bild über das Asylver­fahrens­ge­setz in Deutsch­land bekom­men, um ihre rechtliche Sit­u­a­tion bess­er ein­schätzen zu kön­nen, sowie auch die Gele­gen­heit zu haben, neue Ken­nt­nisse über das Ver­fahren eines Asy­lantrages gewin­nen zu kön­nen. mehr lesen …

13. September 2014 16:00 Uhr, Haus der Jugend Köpenick - CAFE, Seelenbinder Str. 54, 12555 Berlin

Bands für Bunt! Open Air

Jugendbündnis Bunt statt Braun

Im Anschluss an den “Karneval der Tiere” find­et auf dem Fes­ti­val­gelände des Café-Köpenick das Fes­ti­val Bands für Bunt statt. Dies­mal sind mit dabei:mehr lesen …

Where are you from from? Wo kommst du wirklich her? Short Film & Discussion

16:00 bis 18:00 Uhr in Schöneweide, direkt am Bahnhof

Where are you from from? Wo kommst du wirklich her? Short Film & Discussion
27. September 2014 16:00 – 18:00 Uhr, Zentrum für Demokratie, Michael-Brückner-Str. 1, 12439 Berlin

Where are you from from? Wo kommst du wirklich her? Short Film & Discussion

with WINGS and ROOTS documentary film and education project

The short film „Where are you from from?“ dis­cuss­es the lives of 10 young peo­ple,
mehr lesen …

ServiceStadt Berlin 2016 – E-Government

ServiceStadt Berlin 2016 – E-Government

22. September, 10:00 bis 15:00

ServiceStadt Berlin 2016 – E-Government
22. September 2014 10:00 - 15:00 Uhr, Zentrum für Demokratie, Michael-Brückner-Str. 1, 12439 Berlin

ServiceStadt Berlin 2016 – E-Government

Was kommt dort auf gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen zu und kön­nen Inhalte mit­gestal­tet wer­den? In der Ver­anstal­tung wird Anke Dom­scheid-Berg „Das Ein­maleins des E-Gov­ern­ment“ erk­lären,
mehr lesen …

8. September 2014 19:00 Uhr, Salvador-Allende-Haus, Salvador-Allende-Str. 89–91, 12559 Berlin

Theaterstück und Diskussion: Asyl-Monologe

Diakoniewerk Simeon, Emmy-Noether-Gymnasium, HDJK, Integrationsbeauftragter Treptow-Köpenick, Integrationslotsin, InteraXion, Jugendmigrationsdienst Treptow-Köpenick, Junge Linke Treptow-Köpenick, Lokaler Aktionsplan Teptow-Köpenick & Schöneweide, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin, Multitude Treptow-Köpenick, Piratenfraktion Treptow-Köpenick, Uffmucken!, offensiv’91 e.V., Zentrum für Demokratie

Die Asyl-Monologe erzählen von Men­schen, die Gren­zen über­wun­den, Ver­bün­dete gefun­den, ein „Nein“ nie als Antwort akzep­tiert und unter aus­sicht­slosen Bedin­gun­gen immer weit­er gemacht haben.
mehr lesen …

Am 1. Mai nach Schöneweide!

Auch in diesem Jahr instru­men­tal­isieren Recht­sex­trem­is­ten  den 1. Mai als den „Tag der nationalen Arbeit“, um gegen die ange­bliche Arbeits­mark­tkonkur­renz vor allem aus dem Euro-Raum zu propagieren und ras­sis­tis­che, anti­semi­tis­che, frem­den­feindliche und neon­azis­tis­che Ide­olo­gien zu ver­bre­it­en. Gemein­sam mit allen Bezirksstadträt(inn)en ruft der Bezirks­bürg­er­meis­ter von Trep­tow-Köpenick jet­zt dazu auf, am 1. Mai ein Zeichen„für eine sol­i­darische, offene und vielfältige Gesellschaft in Schönewei­de, in Berlin und ganz Deutsch­land“ zu set­zen.

Fest für Demokratie und Toleranz 

Am 9. Juni 2012 ver­anstal­tet das Bünd­nis für Demokratie und Tol­er­anz Trep­tow-Köpenick in Koop­er­a­tion mit dem Inte­gra­tions­beauf­tragten des Bezirks und mit Unter­stützung durch offen­siv ’91 e.V. das 8. Interkul­turelle „Fest für Demokratie und Tol­er­anz“ am Bahn­hof Schönewei­de. In diesem Jahr wird Bezirks­bürg­er­meis­ter Oliv­er Igel als Schirmherr das Fest eröff­nen.

Neben etlichen Stän­den von Ini­tia­tiv­en und Vere­inen wird es ein umfan­gre­ich­es kul­turelles Büh­nen­pro­gramm geben.

Berliner Bezirke wehren sich gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus

Am Abend des 16. Juni tagt im Rathaus Char­lot­ten­burg die recht­spop­ulis­tis­che sog. “Bürg­er­be­we­gung pro Deutsch­land”. Das Bezirk­samt Char­lot­ten­burg ver­anstal­tet zur sel­ben Zeit als Zeichen für Demokratie und Tol­er­anz einen Infor­ma­tion­s­abend zur Ausstel­lung “Wel­tre­li­gio­nen / Welt­frieden / Wel­tethos”. Aus­führliche Infor­ma­tio­nen sind der Pressemit­teilung des Bezirk­samtes zu ent­nehmen.mehr lesen …