Fokus „Geflüchtete Menschen“

Der Berliner Ratschlag für Demokratie widmet sich aus aktuellem Anlass verstärkt dem Thema „Flüchtlinge“. Der Ratschlag möchte mit der Vermittlung von Fakten und Informationen zur Versachlichung der Diskussion über geflüchtete Menschen beitragen und ihre Perspektive dabei einbeziehen. Wir versuchen das enorme Engagement vieler Menschen darzustellen und ermuntern dazu, Teil der „Willkommenskultur“ zu werden. In der Debatte um geflüchtete Menschen in Berlin wirbt der Berliner Ratschlag für Menschlichkeit, Vernunft und die Grundwerte der Demokratie.

Statement des Ratschlags

Menschen auf der Flucht müssen ihr Recht auf Asyl jederzeit vorbehaltlos wahrnehmen können und brauchen eine menschenwürdige Unterbringung ebenso wie die offene Begegnung mit uns Berlinerinnen und Berlinern. Sie brauchen Teilhabe und Perspektive in der Gesellschaft.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – aller Menschen!

Der Berliner Ratschlag für Demokratie wirbt für ein weltoffenes Berlin – jetzt erst recht!

Zahlreiche Menschen auf der Flucht suchen in Berlin eine neue Heimat. Das macht uns einerseits stolz, zeigt aber andererseits auch unsere Verantwortung: Diese Menschen dürfen wir nicht enttäuschen.

Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner engagieren sich in Hilfs-Initiativen und leben ganz praktisch eine Kultur des Willkommenheißens. Diesen Menschen gehört unser Dank.

Eine Minderheit wendet sich jedoch mit Anfeindungen und Hass gegen geflüchtete Menschen und ihre Unterkünfte. Dieser Hass macht uns betroffen. Jeder Angriff auf die schwächsten Glieder einer Gesellschaft ist auch ein Angriff gegen das friedliche Zusammenleben in unserer Stadt – ein Angriff auf uns alle.

Die Unterbringung und Integration so vieler Menschen in kurzer Zeit ist eine große Herausforderung für unsere Stadt. Fragen der Grundversorgung stehen dabei zunächst im Vordergrund. Damit Integration gelingt, müssen die geflüchteten Menschen aber auch einen schnellen Zugang zu legalem Aufenthalt, Bildung und Arbeit erhalten. Der Berliner Ratschlag für Demokratie dankt allen, die daran mitwirken.

Jetzt können wir beweisen, dass in Berlin Respekt, Menschenwürde und Toleranz eine Heimat haben. Das ist eine riesige Chance! 

Seit Jahrhunderten leben hier Menschen unterschiedlicher sozialer, kultureller und religiöser Herkunft zusammen. So soll es bleiben! Der Ratschlag ruft dazu auf, überall in unserer Stadt Mut und Zivilcourage gegen Rassismus zu beweisen und diskriminierende und menschenverachtende Haltungen und Handlungen zu ächten. Der Berliner Ratschlag für Demokratie wirbt gemeinsam mit allen Gruppierungen und Institutionen, die sich hierbei engagieren möchten, für Demokratie, Verständnis und Weltoffenheit.

 

Sie möchten geflüchtete Menschen unterstützen?

Hilfe für Geflüchtete – eine neue Broschüre des Berliner  Integrationsbeauftragten bietet Orientierung für freiwilliges Engagement. Die Broschüre zum Download:

Hilfe für geflüchtete Menschen - Orientierung für freiwilliges Engagement

 

 

Informations- und Hilfsportale

Diese Listen werden ständig erweitert. Wenn Sie Plattformen kennen, die in hier eingetragen werden sollten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an Ratschlag.Demokratie@senaif.berlin.de

Ratschlagsmitglieder zur Flüchtlingsdebatte

Eigene Projekte bei „Respekt gewinnt!“ vorstellen

Wer sein Engagement für geflüchtete Menschen bekannt machen möchte, ist herzlich eingeladen, das Projekt auf der Projektplattform „Respekt gewinnt!“ des Berliner Ratschlag zu präsentieren. Alle neuen Projekte nehmen automatisch in die nächste Gewinnrunde des Wettbewerbs teil.

Eigens Projekt für Flüchtlinge einreichen

Projekte rund ums Thema Flucht auf der „Respekt Gewinnt!“ Plattform