Blog

Die Agentur für soziale Perspektiven – ASP e.V. wurde herzlich von der Vorstandsvorsitzenden der Berliner Stadtreinigungbetriebe und Mitglied im Berliner Ratschlag für Demokratie Vera Gäde-Butzlaff empfangen.

Das Projekt „Versteckspiel“ erhält den BSR-Sonderpreis beim „Respekt gewinnt!“ Wettbewerb

Die Agen­tur für soziale Per­spek­tiv­en – ASP e.V. wurde her­zlich von der Vor­standsvor­sitzen­den der Berlin­er Stadtreini­gung­be­triebe und Mit­glied im Berlin­er Ratschlag für Demokratie Vera Gäde-But­zlaff emp­fan­gen. In ein­er angeregten und infor­ma­tiv­en Gespräch­srunde wurde die Arbeit am Pro­jekt „Ver­steck­spiel“ von Seit­en der BSR-Führung, wie auch von Gün­ther Pien­ing, dem Beauf­tragten für Inte­gra­tion und Migra­tion des Berlin­er Sen­ats, gewürdigt. Mit der Anerken­nung ist die Über­gabe von 500,– Euro ver­bun­den.

Die von der Agen­tur her­aus­gegebene Broschüre „Ver­steck­spiel“ stellt zweifels­frei die umfassend­ste und aktuell­ste Über­sicht aller in der recht­en Szene gebräuch­lichen Sym­bole und Mod­en zusam­men und bietet damit nicht nur die Möglichkeit zur Erken­nung rechter Codes, son­dern auch ein Ansatzpunkt zur Inter­ven­tion.

 

Durch Initiative der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Löcknitz Grundschule entsteht ein Denk-Mal für Mitbürger jüdischen Glaubens aus Berlin-Schöneberg, die in Konzentrationslagern gewaltsam zu Tode gekommen sind

Menschen, die man vergisst, sterben ein zweites Mal.“

Seit 1994 entste­ht auf dem Gelände der Löck­nitz Grund­schule durch Ini­tia­tive der Schü­lerin­nen und Schüler der 6. Klassen ein Denk-Mal für Mit­bürg­er jüdis­chen Glaubens aus Berlin-Schöneberg, die in Konzen­tra­tionslagern gewalt­sam zu Tode gekom­men sind. Sei­ther beschriften die Schü­lerin­nen und Schüler Jahr für Jahr Denk-Steine mit den Namen ehe­ma­liger jüdis­ch­er Mit­bürg­er und fügen diese in ein­er feier­lichen Zer­e­monie in eine beständig wach­sende Gedenkmauer ein.

mehr lesen …