Blog

Lesetag Auftakt #Fluchtgeschichten

Video vom Lesetag - Auftakt der Kampagne #Fluchtgeschichten

Am 07.11.2017 startete unserer Kampagne #Fluchtgeschichten. In einer öffentlichkeitswirksamen Aktion nahmen Prominente in Berlin Platz und lasen die ergreifenden Geschichten von Queen, Nafeh und Mujo.

Der Berliner Ratschlag für Demokratie bedankt sich bei:

Kurt Krömer
Magdalena Bienert
Jocelyn B. Smith
Doro Zinke
Jule Wasabi
Gabriele von Moltke
Uwe-Karsten Heye

Tareks #Fluchtgeschichte Berliner Ratschlag für Demokratie

Tareks #Fluchtgeschichte

Mein Bruder ist getötet worden. Wir waren zusammen unterwegs im Qamischli in Syrien, und plötzlich wurde er erschossen. Ich weiß nicht von wem, ich weiß nicht, warum. Wahrscheinlich gibt es gar keinen Grund. In Syrien sterben viele Menschen, und ich kenne niemanden, der nicht irgendwen verloren hat, den er liebt. Mal durch Bomben, mal durch Schüsse, mal durch andere Gewalt.mehr lesen ...

Amanuels Geschichte für die Kampagne #Fluchtgeschichten des Berliner Ratschlags für Demokratie

Amanuels Fluchtgeschichte

Eritrea ist kein guter Ort zum Leben. Es ist ein Land, das keine Gnade kennt, wie ein Knast. Wer sich nicht der Diktatur beugt, wird gequält. Mein Bruder saß im Knast, weil irgendwer mal dachte, er sei gegen die Regierung. Seitdem hatten wir oft Besuch. Männer, die uns einschüchterten, sogar meine Mutter schlugen. Sie weinte oft bitterlich, mein Vater schwieg. Er sprach nie über das, was passiert ist, aber er sagte, ich solle flüchten. Weg aus dem Elend. Weg aus der Angst vor dem Tod. Ich bin zwar in der Armee gewesen – das ist Pflicht. Aber man misstraute meiner Familie und mir trotzdem. Das war 2015.mehr lesen ...

Start unserer Kampagne #Fluchtgeschichten

Am Dienstag, 7.11. ist die Kampagne #Fluchtgeschichten des Ratschlags gestartet! An vier öffentlichen Orten (Markthalle Neun, U-Bahn Alexanderplatz, Mall of Berlin, Kino delphi Lux) haben Berliner Persönlichkeiten die Geschichten von Queen, Moder, Nafeh und Mujo gelesen. Ein gelungener Auftakt mit Kurt Körmer, Magdalena Bienert, Doro Zinke, Jule Wasabi, Jocelyn B. Smith, Uwe-Karsten Heye und Gabriele von Moltke.