Chefredakteur des „Tagesspiegel“

Auf Gaza-Demonstrationen in Berlin brüllen aufgehetzte arabischstämmige Menschen antisemitische Parolen. Stephan-Andreas Casdorff fordert, dass die Politik sich dem beherzt entgegen stellt. Denn der Schutz jüdischer Mitbürger in Deutschland ist Staatsräson.

Statement

„Wer sich Berliner nennen will, der muss: Achtung erweisen. Toleranz zeigen. Anerkennung zollen. Wer es schafft: Respekt!“

Mehr zu Stephan-Andreas Casdorff

Zur Person

Seine journalistische Laufbahn begann Stephan-Andreas Casdorff beim Kölner-Stadtanzeiger und setzte sie bei der Kölnischen Rundschau, der Süddeutschen Zeitung und der Stuttgarter Zeitung fort. Seit 1999 schreibt Stephan-Andreas Casdorff für den Tagesspiegel und leitet seit 2004 gemeinsam mit Lorenz Maroldt als Chefredakteur die Redaktion.

 

Links und Kontakt