In der Break­dance Szene nen­nt man mich ein­fach nur „Chico“. Ich bin Break­dance Train­er bei der Fly­ing Steps Dance Acad­e­my und habe den Inter­Dia­log Preis 2008 erhal­ten.

Projektgalerie

Projektinformation

Ich habe fast 20 Jahre als Hon­o­rarkraft in denn unter­schiedlich­sten Jugend- und Freizei­theim-Ein­rich­tun­gen von Berlin als Break­dance Train­er gear­beit­et.

Im März 2011 habe ich mit ver­schiede­nen Jugendlichen und Her­anwach­sende, jew­eils eine Kinder und Jugend Break­dance Liga, aus eigen­er Ini­tia­tive und ohne Finanzielle Unter­stützung ins Leben gerufen und ges­tartet. Diese Liga wird auf Fünf Ver­anstal­tun­gen (4 haben bere­its stattge­fun­den) aus­ge­führt. Die Teil­nehmer sind Berlin­er Kids, aus ver­schiede­nen Natio­nen und Gesellschaft­sklassen. Beim Break­dance ist es auch wie bei anderen Sportarten, abso­lut unwichtig woher du kommst, son­dern nur was du kannst und wie du es rüber­bringst.

Das Finale find­et am 12. Novem­ber 2011 statt.

In dieser Liga haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bekom­men, sich, pro Teil­nehmer bei ins­ge­samt 15 Bat­tles (fre­und­schaftlich­er und tänz­erisch­er Aus­tausch) gegeneinan­der ihr Kön­nen zu messen. Die Idee ist, das die Tänz­er sich den notwendi­gen Respekt sel­ber erar­beit­en, um Ihr Kön­nen gegen jeden Teil­nehmer auswerten zu kön­nen und, dass sie auch ler­nen, denn Erfolg des andern zu respek­tieren und was ganz wichtig ist, auch zu akzep­tieren. Was aber auch im Vorder­grund ste­ht, ist, sich bewusst und langfristig mit ein­er Sache zu beschäfti­gen und darauf hinzuar­beit­en, sich mit seinem näch­sten Geg­n­er gedanklich auseinan­derzuset­zten und tänz­erisch vorzu­bere­it­en.

Im ganzen Jahr verteilt find­en in Berlin unzäh­lige unter­schiedliche Break­dance Bat­tles statt, doch es kommt sehr oft vor, dass die meis­ten Break­dancer, sich auf Grund des Los­es, nie offiziell vor ein­er Jury gegeneinan­der messen kön­nen. Doch in unser­er Liga ste­ht fest, dass man gegen jeden ein­mal ran muss. Das hat ins­ge­samt 49 Juniors und Bboys aufge­fordert, an der League teilzunehmen und sich mit neuen Ideen einzu­binden. So dass wir 2012, schon mit ein­er drit­ten League pla­nen müssen.

Diese Liga ist eine ein­ma­lige Sache auf der Welt.
Junior League bis 13 Jahre

Tabelle:
1. Alexi 12
. Imad 12
. L-Ninio 12
4. Pas­siv  09
. Bozan 09
6. Krizz 08
7. Funky Flea 07
. Nils 07
. M-Spin 07
10. Ben­nett 06
. Eren 06
. David 06
. Nico­las 06
. Ser­can 06
15. AdG 04
16. Koray 03
. Manuel 03
. Ray­mon 03
. Ufuk 03
20. Wes­ley 00

Bboy League ab 14 bis 18 Jahre

Tabelle
1. Arif 12
2. Cino 12
3. Talal 12
4. Raphael 11
5. Hüs­sein 10
6. Sal­i­ba 09
7. Ben­ny 09
8. Bboy­Dream­er 09
9. Fabi­an 09
10. Bboy Fab­rice 09
11. Lean­der 09
12. Moe 08
13. Engin 08
14. Kevin R. 08
15. L-Furi­ous 08
16. Mar­cel 07
17. Andreas 06
18. Abu 06
19. Chriss 06
20. Bboy Leon 06
21. Bboy Sleep 06
22. Syi­abend 06
23. Osman 05
24. Sai­id 04
25. Robert 04
26. Bboy Paki 03
27. Diyar 03
28. Isa 03
29. Bboy Vis­it 03

Das Haus der Jugend „Fuchs­bau“ in Reinick­endorf,
das Kinder-Jugend Kul­tur Zen­trum „Naun­yn­Ritze“ in Kreuzberg
und die Fly­ing Steps Dance Acad­e­my haben das Pro­jekt Break­dance League, mit der kosten­losen Nutzung ihrer Räum­lichkeit­en unter­stützt.