SchülerHaushalt ist ein Beteiligungsverfahren, bei dem Schüler*innen in einem demokratischen Prozess über den Einsatz eines Budgets entscheiden.

Der SchülerHaushalt trägt dazu bei

  • Kinder und Jugendliche an politischen Entscheidungen teil haben zu lassen und zu politischer Beteiligung zu motivieren,
  • demokratisches Handeln durch eigenes Erleben zu lernen,
  • politische Prozesse anhand eines konkreten Beispiels kennenzulernen,
  • die Ausstattung der Schulen stärker an den Bedürfnissen der Schüler*innen auszurichten.

Zur Projektgruppe

Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.
Scharnhorststraße 28
im Jugendbüro Mitte
10115 Berlin
Telefon:
030 3087845 20
Fokus (Altersgruppe) auf:
JugendlicheKinder
Lokale Zuordnung:
bezirklich

Projektinformation

Das Projekt SchülerHaushalt stammt ursprünglich aus Recife (Brasilien). Dort wurde der SchülerHaushalt 2011 bereits fünfmal an allen öffentlichen Schulen umgesetzt. Seit 2014 wird der SchülerHaushalt in Deutschland umgesetzt und von der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. betreut. Seit 2015 setzt die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. dieses Projekt weiter um. Damit trägt sie ihre Erfahrungen und Fähigkeiten rund um Vernetzung und Verstetigung selbstbestimmten Jugendengagements in die Breite.

SchülerHaushalt ist ein Modell zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Die Schüler*innen entscheiden an ihren Schulen über den Einsatz eines Budgets in Höhe von 4.000 € . Dieses Budget setzt sich zur Hälfte aus dem schuleigenen Etat und zur anderen Hälfte aus Haushaltsmitteln des Bezirkes zusammen. Heder Schüler und jede Schülerin kann einen Vorschlag einbringen. Dabei müssen sie unter ihren Mitschüler*innen fünf Unterstützer*innen finden, die ihren Vorschlag mittragen und unterzeichnen, damit der Vorschlag mehrheitsfähig ist. Jede*r Schüler*in bekommt einen Stimmzettel, kreuzt drei Favoriten an.
2015 hat die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. den SchülerHaushalt an drei Berliner Schulen in Mitte durchgeführt. Die demokratische Methode fand in der bezirklichen Politik und an den Schulen viel Anklang, weshalb in 2016 an neun Schulen der SchülerHaushalt umgesetzt wird.