Durch­führung eines Spiele-Wet­tkampfes, der auf Grund des Regel­w­erkes dafür Sorge trägt, dass nur faires Ver­hal­ten und Koop­er­a­tion zum Erfolg führt.

Zur Projektgruppe

Sisyphos-Gesellschaft gemein­nützige UG (haf­tungs­beschränkt)
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Tele­fon:
+49 30 567 33 754
Fokus (Alters­gruppe) auf:
JugendlicheKinder
Lokale Zuord­nung:
bezirk­lichnation­al

Projektinformation

WER

Schüler der Klassen­stufen 1- 10. Der Work­shop kann mit einzel­nen Klassen oder gemis­cht­en Grup­pen durchge­führt wer­den. Nach Absprache ist auch eine Gruppe mit Teil­nehmern ver­schieden­er Altersstufen möglich.

WIE LÄUFT EIN WORKSHOP AB?

Im Ver­lauf des 3- 5 tägi­gen Spiele-Wet­tkampfes müssen die Teil­nehmer in immer wieder neu zusam­menge­set­zten Part­ner- bzw. Grup­penkon­stel­la­tio­nen ver­schiedene Übun­gen, Auf­gaben und Wet­tkämpfe bestre­it­en. Gespräch­srun­den und Wet­tkampf­be­sprechun­gen zu The­men wie Zusam­men­halt, Fair­ness, Zusam­me­nar­beit, Wet­tbe­werb, Hil­feleis­tung, Unter­stützung, Erfolg ergänzen das Pro­gramm.

Das Pro­gramm wird min­destens durch zwei  Anleit­er betreut.

VORAUSSETZUNGEN?

Die Wet­tkämpfe wer­den sowohl im Freien wie auch in Räu­men durchge­führt. Entsprechend der örtlichen Gegeben­heit­en ist die Nutzung von Sport­plätzen bzw- -hallen wün­schenswert. Die Spiel- und Wet­tkampf­ma­te­ri­alien wer­den durch die Sisyphos-Gesellschaft gestellt, vorhan­dene Mate­ri­alien vor Ort wer­den gerne genutzt.