Der Sport Club Bomani Berlin e.V. bezweckt vordergründig die interkulturelle Öffnung des Fußballsports. Hierbei nutzt der Verein den Vereinssport als Mittel zur Integration und legt damit einen qualitativen, nachhaltigen Grundstein für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen sozialen Schichten sowie unterschiedlicher kultureller Herkunft. Gleichzeitig engagiert sich der SC Bomani Berlin  e.V. wir für die Integration von Flüchtlingen in das Vereinsleben.

Projektinformation

Der Sport Club Bomani Berlin e.V. bezweckt vordergründig die interkulturelle Öffnung des Fußballsports. Hierbei nutzt der Verein den Vereinssport als Mittel zur Integration und legt damit einen qualitativen, nachhaltigen Grundstein für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen sozialen Schichten sowie unterschiedlicher kultureller Herkunft. Gleichzeitig engagiert sich der SC Bomani Berlin e.V. wir für die Integration von Flüchtlingen in das Vereinsleben.

Durch den Fußballsport in unserem Verein vermitteln wir Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie mit schwierigen oder schwachen sozialem Umfeld Kompetenzen, soziale Werte und Kontakte, welche ihre persönliche Entwicklung stärken. Sie lernen bei uns spielend ihre Stellung als gleichberechtigter Mitbürger in unserer Gesellschaft einzunehmen.

Als afrikanisch-deutscher Verein verstehen wir uns dabei als Brücke zwischen den Kulturen. Durch sportliche und außersportliche Veranstaltungen und Projekte (Trainings-/Spielbetrieb, Turniere, Ausflüge etc.) fördern wir den interkulturellen Austausch und die gegenseitige Toleranz zwischen unseren Mitbürgern mit und ohne Migrationshintergrund.
Die sportliche Betätigung in unserem Verein soll zu einem gesunden Leben beisteuern.

Auch die Bildung der Kinder und Jugendlichen liegt uns am Herzen. Durch das Fußballtraining in unserem Verein wird der gemeinschaftliche kommunikative Austausch gefördert, was zur Verbesserung der deutschen Sprachfähigkeit dient. Gleichzeitig werden Fähigkeiten wie Zielstrebigkeit, Hilfsbereitschaft, Disziplin und Fairness vermittelt, die in der schulischen und beruflichen Laufbahn von großer Bedeutung sind. Insgesamt sollen mit unserer Hilfe den Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu mehr Integration in unserer Gesellschaft beigeholfen werden.

Seit Anfang 2015 engagieren wir uns für die Integration von Flüchtlingen.

Um in einer neuen Umgebung Fuß zu fassen, ist es wichtig an Freizeitaktivitäten teilnehmen zu können, dadurch neue Kontakte zu knüpfen und sich vom Alltag abzulenken. Die Situation von Asylsuchenden ist meist isolierend, was auch den Zugang zu Sportangeboten erschwert.

Daher bieten wir für Flüchtlinge eine kostenlose Mitgliedschaft in unserem Fußballverein an. Sie haben bei uns die Möglichkeit am Trainings- und Spielbetrieb teilzunehmen. Wir geben ihnen somit die Gelegenheit. das Vereinsleben kennen zu lernen, soziale Kontakte zu knüpfen und somit ihre Integration zu fördern.
Mittlerweile haben wir ein Flüchtlingsmannschaft aufgestellt, die auch im Spielbetrieb des Berliner Freizeit-Fußballverbandes spielt.

Im September 2015 haben wir in Kooperation mit den Volkshochschulen Berlin den „Cup der guten Hoffnung“- einem Fußballturnier für Flüchtlinge veranstaltet. Die Flüchtlingsmannschaften und alle Beteiligte haben mit ihrer Leidenschaft und ihrem Spaß am Fußballsport, das Fußballturnier zu einem besonderen Ereignis werden lassen!