Gewinner Ausze­ich­nung
2013

Seit der Entste­hung des Vere­ins, 1997 tätigt Joli­ba e.V. kon­tinuier­liche öffentliche Bil­dungs- und Kul­turver­anstal­tun­gen zu vielfälti­gen Aspek­ten interkul­turellen Lebens in Deutsch­land, vor allem afrikanis­ch­er und schwarz­er Geschichte in Deutsch­land, die für Inter­essierte und Betrof­fene gle­icher­maßen ein wichtiges Infor­ma­tions­fo­rum als auch Ort der Begeg­nung und des Aus­tausches bere­it­stellen.

Zur Projektgruppe

Joli­ba e.V.
Manteuffelstr.97
10997 Berlin Kreuzberg
Tele­fon:
030/69569144
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Erwach­seneJugendlicheKinder
Lokale Zuord­nung:
nach­barschaftlichstädtisch

Projektinformation

Dies immer mit der Idee, The­men, die uns wichtig sind, ins Gespräch zu brin­gen, mit eige­nen Vorträ­gen, Ausstel­lun­gen, oder Work­shops.

Zudem ver­anstal­tet Joli­ba e. V. regelmäßig Kinder­feste und the­ma­tis­che Kinder­nach­mit­tage und bietet Eltern-Kind-Spiel­grup­pen sowie Vorträge zu Erziehung und Interkul­tur­al­ität an.
Bsp. Black Basar, Schwarzes Kul­tur und Kün­stler­fest, Mit­Mach­Café, Exista

zu den Fotos:

Seit 2012 arbeit­et Joli­ba e. V. im Rah­men des The­men­jahres ‘Zer­störte Vielfalt’ zu der Geschichte schwarz­er Men­schen während der NS-Dik­tatur und während der Vor- und Nachkriegszeit. In diesem Kon­text sind die hier aus­gestell­ten Bilder ent­standen: Fotos von den betrof­fe­nen Fam­i­lie und zu einem Denkmahlen­twurf für die schwarzen Opfer von Kolo­nial­is­mus, Nation­al­sozial­is­mus und Ras­sis­mus.

Mehr auf unser­er Pro­jekt-Web­site