Die Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung e.V. begleit­et und betreut einen Jugend­beirat, in dem sich 20 Jugendliche in eige­nen Pro­jek­ten beteili­gen und sich zum The­ma Inklu­sion auseinan­der­set­zen.

Zur Projektgruppe

Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung e.V.
Scharn­horststraße 28
im Jugend­büro Mitte
10115 Berlin
Tele­fon:
030 308784520
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Jugendliche
Lokale Zuord­nung:
nation­alregion­al

Projektinformation

Jugend­beiräte sind Teile von Kom­munen oder Organ­i­sa­tio­nen und vertreten in diesen die Inter­essen Jugendlich­er. Dabei sind Jugendliche meist selb­st an der Konzep­tion­ierung der Auf­gaben­felder des eige­nen Beirats beteiligt. Zu den Auf­gaben gehören Beratung, Begleitung und Mit­gestal­tung von Pro­jek­ten. Mit dem Jugend­beirat wird ein Raum für Aus­tausch und Aktion­sid­een zum The­ma Inklu­sion geschaf­fen, in denen Mikro­pro­jek­te geplant und durchge­führt wer­den kön­nen. Inklu­sion ist mehr als Inte­gra­tion. Es geht darum, dass alle Men­schen gle­ich­berechtigt zusam­men­leben, ganz egal wen sie lieben, woran sie glauben, wo sie herkom­men, wie sie ausse­hen, was ihre Stärken und ver­meintlichen Schwächen sind. Jed­er und jede gehören dazu und bekom­men die gle­ichen Chan­cen. Nie­mand wird aus­geschlossen. Bis es soweit ist, müssen viele Bar­ri­eren über­wun­den wer­den- vor allem die, die nur in den Köpfen existieren.

Durch Sem­i­nar­woch­enen­den zu ver­schiede­nen The­men­schw­er­punk­ten sowie durch Präsenz auf  Mess­es­tän­den und durch kleinere selb­st­ge­plante Aktio­nen, machen die Jugendlichen auf ihre Arbeit aufmerk­sam und brin­gen so auch andere dazu, sich für eine inklu­sive Gesellschaft einzuset­zen.

Die Mit­glieder des Jugend­beirates haben gemein­sam mit der Ser­vices­telle Jugend­beteili­gung e.V. diverse Work­shops rund um das The­ma „Inklu­sion in der Jugen­dar­beit“ konzip­iert und umge­set­zt. Finanziert wird der Jugend­beirat von der Jun­gen Aktion Men­sch (JAM!).