Kiezarbeit rund um den Kranoldplatz, Neukölln.

Kiai – Sport und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen e.V. (anerkannter Stützpunktverein für Integration durch Sport) in Zusammenarbeit mit dem Mennonitischen Friedenszentrum Berlin (MFB) haben ein Angebot für Mädchen im Grundschulalter in Kooperation mit der Schulstation Vielfalt e.V. an der Grundschule Silbersteinstraße ins Leben gerufen.

Zur Projektgruppe

Mennonitisches Friedenszentrum Berlin (MFB) & Kiai - Sport und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen e.V.
Bendastraße 20
12051 Berlin
Telefon:
030-30365929
Fokus (Altersgruppe) auf:
Kinder
Lokale Zuordnung:
bezirklich

Projektinformation

Ziel ist es, vielfältige Möglichkeiten zu lernen, sich selbst zu behaupten und respektvoller mit Unterschieden untereinander umzugehen.
Durch Übungen für Atem, Stimme, Körpersprache, durch Gespräche und Rollenspiele zu alltäglichen Belästigungs- und Gewaltsituationen sollen die Mädchen befähigt werden, sich selbst und andere realistischer einzuschätzen, damit sie verbalen und körperlichen Übergriffen angemessen begegnen können. Auf spielerische Weise werden die Mädchen an Wado-Ryu-Karate (übersetzt: „Weg des Friedens“) herangeführt.
Einige Mütter sind ebenso ständige Gäste während des Kurses wie auch jüngere Geschwister, sodass zukünftig im Kieznetzwerkverband erweiterte Eltern- und Familienarbeit dürchgeführt werden soll.
Aktuell haben einige Mädels ihre erste Gurtprüfung erfolgreich absolviert!

Weitere Links: