In den Jahren 2009 bis 2012 führte die Medi­en­werk­statt For­matwech­sel e.V. in Koop­er­a­tion mit der Ara­bis­chen Eltern Union das Pro­jekt „Mehrgen­er­a­tio­nen Talk“ durch.

Zur Projektgruppe

For­matwech­sel-Medi­en­werk­statt e.V.
Wasser­torstraße 48
10969 Berlin
Tele­fon:
030–61074943
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Jugendliche
Lokale Zuord­nung:
bezirk­lich

Projektinformation

Im Rah­men des Pro­jek­ts pro­duzieren Jugendliche und junge Erwach­sene kleine Filme, Musik-CDs , Foto­sto­rys, oder basteln ihre eigene Web­site. In einem koor­dinierten Prozess zwis­chen Jugendlichen, Eltern und Vertreter_innen aus Poli­tik, Kul­tur und anderen gesellschaftlichen Bere­ichen wer­den jugendgerechte, mul­ti­me­di­ale und bezirk­sori­en­tierte For­men der Par­tizipa­tion gestal­tet und erprobt.

Über vierzig Jugendliche haben sich an dem Pro­jekt beteiligt. Es wur­den mehrer Kurz­filme, zwei Foto­sto­rys, ein Musikvideo,eine Web­site, zwei Sound­col­la­gen von den Jugendlichen pro­duziert. Die The­men, die dabei bear­beit­et wur­den reichen von RAP und Graf­fi­ty über Mul­ti­kul­trelles Leben im Kiez, bis hin zu ein­er Sound­col­lage zum The­ma Heimat oder ein­er Foto­sto­ry zum The­ma Gewalt gegen Frauen. Die meis­ten der Medi­en­pro­duk­te wur­den auf Kiezevents mit bis zu achtzig BesucherIn­nen erfol­gre­ich präsen­tiert und disku­tiert. Auf dem Podi­um set­zten sich der Bürg­er­meis­ter von Friedrichshain-Kreuzberg, die Frauen- und Inte­gra­tions­beauf­tragte,
der Bezirksstad­trat für Soziales und Beschäf­ti­gung, VertreterIn­nen aus sozialen Ein­rich­tun­gen, Parteien und Eltern mit den Inter­essen der Jugendlichen auseinan­der.

Dem Pro­jekt gelang es einen interkul­turellen und gen­er­a­tionsüber­greifend­en Dia­log in Gang zu set­zen, Tabus zu brechen, miteinan­der zu reden, statt einan­der aus dem Weg zu gehen. Gle­ichzeit­ig ver­mit­telte das Pro­jekt den Jugendlichen Medi­en- und soziale Kom­pe­ten­zen.
Das Pro­jekt wurde von Aktion Men­sch gefördert.

Auf ehre­namtlich­er Basis wird eine Medi­en­gruppe von Jugendlichen weit­er unter­stützt und für 2014 ist ein weit­eres GO MOVIE-Kiezevent geplant. Die Filme kön­nen bei der Medi­en­werk­statt For­matwech­sel e.V. aus­geliehen wer­den: www.formatwechsel-berlin.de