polli-magazin heißt: junge Journalisten und Abgeordnete berichten gleichermaßen für ein gemeinsames Medium. Wo andere Medien über Politik und Gesellschaft schreiben, machen das die Betroffenen im polli-magazin selbst: Über Rechtsextremismus berichten Politiker, junge Autoren und demokratisch Engagierte, die Integrationsdebatte führen Abgeordnete aller demokratischen Fraktionen, junge Journalisten und die Migranten im polli-magazin selbst.

Zur Projektgruppe

wannseeFORUM Berlin
Hohenzollernstr. 14
14109 Berlin
Telefon:
0176 - 641 675 00
Fokus (Altersgruppe) auf:
ErwachseneJugendliche

Projektinformation

polli-magazin ist das erste Medium in Deutschland, für das sowohl junge Journalisten als auch Abgeordnete publizieren; es ist ein kostenfreies Online-Magazin. Jeden Montag erscheinen Beiträge, die zudem kommentiert werden können. Gewählt wird ein Schwerpunktthema, das zusätzlich durch die „Umfrage der Woche“ Nutzer und Leser in den Diskurs mit einbezieht. Ziel von polli-magazin ist es, die Diskussion zwischen Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Politikern zu ermöglichen und auf unkonventionelle Weise das Interesse für die unterschiedlichsten Perspektiven und Belange zu wecken; Politik soll so vor allem Interesse provozieren. Wo die Unzufriedenheit mit der Demokratie und ihren Repräsentanten wächst, Parteien an Vertrauen und Wählerstimmen verlieren, das Interesse an Politik aber keinesfalls sinkt, bringt polli-magazin die verschiedensten Gesellschaftsgruppen in einem neuen journalistischen Format zusammen.

Neben zahlreichen jungen Autoren schreiben für das Magazin regelmäßig Politiker wie Clara Herrmann und Özcan Mutlu (beide Bündnis 90/Die Grünen), Mieke Senftleben, Martin Lindner (beide FDP), Evrim Baba (Die Linke), Sascha Steuer (CDU) oder Bilkay Öney (SPD). Insgesamt sind bislang über 400 Beiträge von mehr als 100 Autoren erschienen. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in der aktuellen Ausgabe einen Text verfasst. Die dringlichsten Diskussionen, die im polli-magazin geführt werden, finden zudem auf dem Berliner jugendFORUM im Abgeordnetenhaus einmal jährlich statt, der größten jugendpolitischen Veranstaltung in Berlin mit über 1.000 jungen Engagierten und 30 Abgeordneten aus allen Fraktionen.

polli-magazin ist eine Initiative der Berliner Jugendbildungsstätte wannseeFORUM und entstand aus dem Berliner jugendFORUM im Abgeordnetenhaus 2008. Es findet im Rahmen des Berliner Landesprogramms respectABel statt, dem Jugendprogramm für Demokratie und Toleranz - gegen Gewalt und Rechtsextremismus. polli-magazin wird unterstützt von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Stiftung Demokratische Jugend, Jungen Presse Berlin, Fluter und vielen Kooperationspartnern mehr. Alle Beiträge des polli-magazins erscheinen zudem unter www.respectabel.de und www.jugendnetz-berlin.de. Dadurch erreicht polli-magazin nicht nur die lokale Politik und junge Engagierte/Journalisten, auch Pädagogen, Projektleiter und Multiplikatoren.

Weitere Infos unter: www.polli-magazin.de