In der durch Schüler_innen initiierten AG Vielfalt werden die unterschiedlichsten Dimensionen von Vielfalt, wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion und sexuelle Orientierung thematisiert.

Projektgalerie

  • Video - Respekt ey! - Wir sind Vielfalt!

Zur Projektgruppe

Biesalski-Schule
Hüttenweg 40
14195 Berlin
Telefon:
030-902996474
Fokus (Altersgruppe) auf:
Jugendliche
Lokale Zuordnung:
bezirklich

Projektinformation

In der durch Schüler_innen initiierten AG Vielfalt werden die unterschiedlichsten Dimensionen von Vielfalt, wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung thematisiert und so aufbereitet – in Form von Vorträgen, Ausstellungen, Filmen, Podiumsdiskussionen etc. – dass sie für alle Schüler_innen in allen Altersstufen erfahr- und erlebbar gemacht werden. Darüber hinaus wird eine Projektwoche in allen Altersstufen das Thema Vielfalt vertiefen. Dabei wird immer wieder darauf geachtet, dass die Interessen und Bedürfnisse der Schüler_innen sich im Projekt widerspiegeln. Der Film „Vielfalt“ entstand als Kooperation der AG Vielfalt mit der Film AG.

Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zu Vielfalt und einem fairen Miteinander, weil auch Vielfaltsthemen benannt werden, die in der Schule nicht unbedingt behandelt werden aber immer wieder problematisch auftauchen, so zum Beispiel Geschlecht in Form von Sexismus oder sexuelle Orientierung in Form von Homophobie. Dadurch, dass die AG Vielfalt von den Schüler_innen initiiert wurde und sie die Themen vorbereiten, besteht ein enger  Bezug zur Lebensrealität der Kinder und Jugendlichen und es wird eine altersgerechte Vermittlung gewährleistet.

Erster Schritt war die Erstellung eine Erklärung „Respekt ey!“, die von allen Schüler_innen sowie Mitarbeiter_innen der Schule, im Sinne einer Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben werden soll.

Durch die AG Vielfalt wurde eine Projektwoche zum Thema Vielfalt angeregt, welche im Mai 2016 stattfinden wird. Darüber hinaus finden sich Vielfaltsthemen in den mündlichen Abschlussprüfungen wider. Die in diesem Zusammenhang gemachten Erhebungen werden nach den Prüfungen veröffentlicht und vorgestellt.