„Sex in the City“ ist eine sexualpädagogische GPS-gestützte Schnitzeljagd rund um den Nollendorfplatz, die von den Jugendbereichen der Vereine Berliner Aids-Hilfe, Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, Mann-O-Meter sowie pro familia Berlin entwickelt wurde.

Zur Projektgruppe

Gemeinschaftsprojekt der Jugendbereiche von: Berliner Aids-Hilfe, Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg, Mann-O-Meter und pro familia Berlin
Kurfürstenstr. 130
10785 Berlin
Telefon:
030 / 88 56 40 - 51
Fokus (Altersgruppe) auf:
Jugendliche

Projektinformation

Sie richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren, vor allem an Schulklassen Integrierter Sekundarschulen und Gruppen freier Träger.

In dieser ca. 4,5-stündigen Rallye setzen sich Jugendliche mit verschiedenen Aspekten von Sexualität – darunter Verhütung, Geschlechterrollen und -identitäten, sexuelle Orientierung und HIV/STIs - auseinander. Diese untersuchen sie im weiteren Verlauf auch im Kontext gesellschaftlichen Wertewandels.

Ausgestattet mit Handys und Dokumentationsmappen laufen die Jugendlichen in vier Teams innerhalb eines Radius von einem Kilometer Stationen ab, an denen sie Schätze (sog. Caches) finden, Workshops besuchen sowie Rätsel und Aufgaben lösen. Zu den Anlaufpunkten gehören die sexualpädagogischen Beratungseinrichtungen sowie unterschiedliche Gedenkorte, die im Zusammenhang mit Sexualität stehen. Ein besonderer thematischer Schwerpunkt liegt dabei auf Emanzipationsprozessen, Menschenrechten und Bürgerbewegungen.

Das Projekt möchte einen Beitrag zur sexuellen Bildung und Weltoffenheit Jugendlicher leisten. Sie sollen die Vielfalt menschlicher Sexualitäten und Lebensweisen erkennen und akzeptieren sowie in der Lage sein, ihre eigene Sexualität selbstbestimmt zu gestalten.

Einen Überblick über die Stationen und Themen finden Sie im Flyer und weitere Hintergrundinformationen in der Posterpräsentation.

Zur Vor- und Nachbereitung des Projekts gibt es die Handreichung für Pädagog_innen. In dieser stellen wir Ihnen die durchführenden Institutionen und das Projekt mit seinen Stationen, Inhalten und Methoden ausführlich vor und geben Anregungen für die schulische und außerschulische sexualpädagogische Arbeit mit Jugendlichen.