Über den Tellerrand  Community Building bietet eine Plattform für Geflüchtete und Beheimatete, die sich auf Augenhöhe begegnen können und respektvoll miteinander umgehen. Dies setzen wir um, mit kreativen Begegnungsprogrammen und Projekten und fördern somit das gegenseitige Interesse, das Kennenlernen sowie den gegenseitigen Respekt.

Projektinformation

Unsere Begegnungsprogramme bieten einen hohen Mehrwert für alle Beteiligten. Damit sorgen wir dafür, dass es nicht nur bei einer Begegnung bleibt. In schöpferischen, kreativen und sportlichen Projekten lernen sich Geflüchtete und Beheimatete unbefangen kennen. Ob gemeinsames Kochen, Basteln, Singen oder Gärtnern – wir bringen Geflüchtete und Beheimatete auf Augenhöhe zusammen und bauen deutschlandweit eine Community auf. Uns gibt es bereits in mehr als zwanzig Städten in Deutschland und in einer europäischen Stadt. Die Idee ist entstanden, da Flüchtlinge und Beheimatete viel zu häufig in Parallelgesellschaften leben. Zudem werden geflüchtete Menschen oft nur in der Rolle der Hilfe- und Leistungsempfänger wahrgenommen. Wir lösen diese Geber-Nehmer-Strukturen auf und bieten respektvolle Begegnungen auf Augenhöhe an. So werden die Begegnungen von Geflüchteten und Beheimateten zusammen geplant und umgesetzt. Langfristig soll ein interkulturelles Freundschaftsnetzwerk entstehen, das Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht und als Beispiel für gelebte Toleranz und Partizipation dient.