Getagged als - LAP

Thomas Heppener, Leiter des Referats Demokratie und Vielfalt im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Eren Ünsal, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle Berlin LADS im Gespräch mit Moderatorin Miriam Janke.

Abschlussveranstaltung der Aktionswochen

Unter dem Titel „Lokal engagiert. Berlin­weit ver­net­zt. Für eine offene und vielfältige Stadt!“ luden die Ver­anstal­ter der Aktionswochen für ein offenes und vielfältiges Berlin ins Rote Rathaus.

80 Gäste aus Willkom­mensini­tia­tiv­en, Bünd­nis­sen, die sich gegen Recht­sex­trem­is­mus engagieren und Mitarbeiter_innen von Bezirken, Lan­des-, Bun­de­sebene, die Pro­jek­te und Pro­gramme gegen Recht­sex­trem­is­mus und Diskri­m­inierung koor­dinieren, tauscht­en ihre Erfahrun­gen und Sichtweisen miteinan­der aus. Ziel des Fach­tages war es, die lokal engagierten Berliner­in­nen und Berlin­er miteinan­der in Kon­takt zu brin­gen und damit zu zeigen, dass lokale Prob­lem­stel­lun­gen, wie ras­sis­tis­che Mobil­isierun­gen, rechte Pro­pa­gan­da, gemein­sam mit Anderen bear­beit­et und gelöst wer­den kön­nen.

Dem Fach­tag voraus­ge­gan­gen war eine berlin­weite Ver­anstal­tungsrei­he, zu der die Berlin­er Lokalen Aktion­spläne gemein­sam Berlin­er Ratschlag für Demokratie aufgerufen hat­te. Knapp 50 Ver­anstal­tun­gen wur­den auf die Beine gestellt, darunter waren Film- und The­at­er­auf­führun­gen, Podi­ums­diskus­sio­nen, Fes­ti­vals und auch ein Stelzen­fußball­turnier.

Die Aktionswochen und der Fach­tag set­zen ein gemein­sames Zeichen für eine demokratis­che, offene und vielfältige Stadt­ge­sellschaft, die über den Teller­rand einzel­ner Bezirke schaut. Dabei wurde deut­lich, dass ver­net­zte Strate­gien, Aus­tausch und gemein­sames Han­deln in der Auseinan­der­set­zung mit Aus­gren­zung, Ras­sis­mus und Recht­sex­trem­is­mus noch weit­er entwick­elt wer­den kön­nen.

Kati Beck­er, Koor­dinierungsstelle des Lokalen Aktion­s­plans Schönewei­de kom­men­tiert: “Wir haben in vie­len Bezirken ähn­liche Prob­leme, aber nicht jed­er Bezirk muss jede Erfahrung machen. Prob­leme zu sehen, bevor sie entste­hen, sich über deren Lösung auszu­tauschen, andere Aktive ken­nen­zuler­nen und uns zu ver­net­zen war unser Ziel. Dem sind wir mit den Aktionswochen und dem Fach­tag ein Stück näher gekom­men.”

Fach+Fest der Lokalen Aktionspläne des Bezirks Mitte

10 Uhr im Rathaus Mitte

Fach+Fest der Lokalen Aktionspläne des Bezirks Mitte
19. September 2014 10:00 Uhr Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin, Robert-Havemann-Saal (BVV-Saal)

Fach+Fest der Lokalen Aktionspläne des Bezirks Mitte

Koordinierung der Lokalen Aktionspläne in Mitte

Moabit, Oslo­er Straße und Wedding/Brunnenstraße Süd — Die Drei Lokalen Aktion­spläne des Bezirks blick­en auf mit­tler­weile acht Jahre Engage­mentmehr lesen …

Aufruf zur Beteiligung an den „Aktionswochen für ein offenes und vielfältiges Berlin“

In diesem Zeitraum wer­den in den teil­nehmenden Berlin­er Bezirken Ver­anstal­tun­gen stat­tfind­en, organ­isiert von lokalen Ini­tia­tiv­en, Bünd­nis­sen, Trägern und demokratisch engagierten Einzelper­so­n­en. Am 11. Okto­ber 2014 find­et zum Abschluss der Aktionswochen ein Fach­tag statt. Unter dem Titel „Lokal engagiert. Berlin­weit ver­net­zt. Für eine offene und vielfältige Stadt!“ laden wir alle engagierten Men­schen aus den Berlin­er Bezirken in der Zeit von 12 bis 18 Uhr ins Rote Rathaus ein.mehr lesen …