Skip to content
Dezember in Berlin – Louis Lewandowski Festival mit herausragenden Chören

Dezember in Berlin – Louis Lewandowski Festival mit herausragenden Chören

Das diesjährige Louis Lewandowski Festival ist zwei historischen Jahrestagen gewidmet, die in ihrer ganzen Verschiedenheit eng miteinander verbunden sind: dem 80. Jahrestag des Pogroms im November 1938 und dem 70. Geburtstag des Staates Israel. Dazu lädt das Festival  bereits zum…

TENTHOUSANDSPOONS

NachbarschaftsEtage der Fabrik Osloer Straße e.V. im Rahmen des Wedding Kulturfestivals Das Projekt Tenthousandspoons hat sich um die Musikerin Michi Hartmann formiert,

„Sich fügen heißt lügen!“ – Erich Mühsam-Abend

NEA, ASJ, WB13 Erich Mühsam wurde vor 80 Jahren von den Nazis hingerichtet.

Interkulturelles Kinderfest

Willkommensinitiative für Flüchtlinge „Pankow hilft“ Die Willkommensinitiative für Flüchtlinge „Pankow hilft“ organisiert ein interkulturelles Kinderfest

Mahlerstraßenfest – Kiezkultur für mehr Demokratie und Toleranz

Zum 9. Mal organisiert ein breit gefächertes Netzwerk von lokalen sozialen und öffentlichen Einrichtungen aus Berlin-Weißensee gemeinsam mit Anwohner_innen das Mahlerstraßenfest.

ÜBERdasLEBEN – oder meine Geburtstage mit dem Führer

ÜBERdasLEBEN – oder meine Geburtstage mit dem Führer

Alte Dorfschule /Aktionsbündnis Rudow, theaterspiel Witten Ein Theaterstück für Menschen ab 11 Jahren über Alltagswiderstand, Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch „zu Latschen statt zu Marschieren“.

Sonderführung durch die Ausstellung 7xjung – Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt

Sonderführung durch die Ausstellung 7xjung – Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt

Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland Die Ausstellung „7xjung“ schafft persönliche Zugänge zur Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalso-zialismus in 7 Themenräumen.

Eine Fahrt durch die Geschichte Lichtenbergs

Eine Fahrt durch die Geschichte Lichtenbergs

Von: Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz Nach einer kurzen Einführung von Dr. Thomas Thiele (Museum Lichtenberg) werden mit dem Bus verschiedene historische Orte in Lichtenberg angefahren. Im Mittelpunkt steht die Zeit des Nationalsozialismus sowie jüdisches Leben im Bezirk. Stationen…

„Berliner Tatorte“ groß wie nie

„Berliner Tatorte“ groß wie nie

Rechtsextreme Gewalt findet leider an viel zu vielen Orten statt. Mit dem Projekt „Berliner Tatorte“ von der Opferberatungsstelle „ReachOut“ dokumentiert der Fotograf Ralf Möller seit 10 Jahren Fälle von rassistisch oder antisemitisch motiviertet Gewalt in Berlin. Bis zum 24. August 2014 ist die Ausstellung…

Ausstellung „Berliner Tatorte“ in der Stiftung Topographie des Terrors

Ausstellung „Berliner Tatorte“ in der Stiftung Topographie des Terrors

Die Stiftung Topographie des Terrors zeigt bis zum 24. August 2014 die Sonderausstellung „Berliner Tatorte. Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“, die von der Opferberatungsstelle „ReachOut“ konzipiert worden ist.

Angriff auf Fotoausstellung „Berliner Tatorte“ im Rathaus Tempelhof

Angriff auf Fotoausstellung „Berliner Tatorte“ im Rathaus Tempelhof

Die Ausstellung Berliner Tatorte, ein Projekt der Opferberatungsstelle ReachOut, wurde am Jahresende 2013 in der Galerie im Rathaus Tempelhof gezeigt. ReachOut und die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler sehen zum Ausstellungsende die Notwendigkeit der Ausstellung bitter bestätigt: 10 Tafeln wurden beschmiert und 13 entwendet.

Angriff auf die Demokratie? – Die NSU-Morde und ihre Folgen

Angriff auf die Demokratie? – Die NSU-Morde und ihre Folgen

Veranstaltung im Museum Neukölln: am 10. November befasst sich eine künstlerischen Installation und eine anschließende Gesprächsrunde  mit den Folgen der NSU-Morde. Das Museum initiiert außerdem zum Abschluss des Themenjahrs 2013 eine Reihe von Führungen durch Neukölln und durch die aktuelle Sonderausstellung „Das Ende der Idylle?“

To top