Skip to content

Dr. Bahar Haghanipour

Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses

Dr. Bahar Haghanipour

Demokratie ist das Fundament unseres Zusammenlebens. Nur eine gerechte Gesellschaft ist eine demokratische Gesellschaft. Je höher die Gleichstellung in einem Land fortgeschritten ist, desto gefestigter ist die Demokratie. Als Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses von Berlin setze ich mich deshalb besonders für ein gerechtes demokratisches Miteinander ein.

Projekte mit Dr. Bahar Haghanipour

Über Dr. Bahar Haghanipour

Bahar Haghanipour ist bei der Berlinwahl am 26. September 2021 über die Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt worden. Außerdem ist sie Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses. Sie verfügt über eine langjährige wissenschaftliche, berufliche und politische Expertise im Bereich der Frauen- und Gleichstellungspolitik. Zuletzt arbeitet sie als Bereichsleiterin in einem Frauenverband.

Die Frauen- und Gleichstellungspolitik ist ihr ein Herzensanliegen, das sie in Berlin voranbringen möchte. Dabei liegen ihr diese drei Themen besonders am Herzen:

Parität im Parlament – Nur knapp ein Drittel der Mandatsträger*innen im Abgeordnetenhaus sind Frauen. Um gleichberechtigte Repräsentation im gesamten Abgeordnetenhaus sicherzustellen, setzt sich Bahar Haghanipour für ein Paritätsgesetz ein.

Geld geschlechtergerecht verteilen und Gender Budgeting – Das bestehende Gender Budgeting-Konzept muss weiter ausgebaut werden. Bahar Haghanipour setzt sich für ein Controllingsystem und einen Gender Budgeting-Beirat ein.

Gewaltschutz für Frauen und Mädchen – Für Bahar Haghanipour ist es ein zentrales Anliegen die Gewaltprävention in Berlin weiter voranzutreiben und Schutzräume diskriminierungssensibel weiter auszubauen.

(Quelle: Grüne Fraktion Berlin)

Bahar Haghanipour wurde 1984 in Teheran geboren und wuchs in Berlin auf, wo sie 2003 auch ihr Abitur absolvierte. Sie studierte bis 2009 Erziehungswissenschaften sowie Sozialpsychologie und -anthropologie in Bonn. 2013 promovierte sie im Fach Soziologie zu „Mentoring als gendergerechte Personalentwicklung“. I

2009 nahm sie eine Stelle an der Technischen Universität Bochum an, als Programm-Managerin von Mentoring-Programmen für Mädchen und Frauen in MINT-Fächern. Im Februar 2014 wechselte sie in den Bundestag, wo sie als Referentin für Frauenpolitik im Büro der Abgeordneten Ulle Schauws tätig war. Seit 2017 war sie beim Deutschen Frauenrat tätig . Sie leitete den Bereich Lobbyarbeit und war außerdem Referentin für nationale Gleichstellungspolitik mit den Schwerpunkten geschlechtergerechter Bundeshaushalt und Strukturen der Gleichstellungspolitik.

Bahar Haghanipour Home

 

Nach oben