111 Jahre Biesalski — Schule — von den Anfängen der Beschulung von Kindern mit einer Körperbehinderung bis heuteBiesalski — SchuleWarum beschäfti­gen wir uns mit dem The­ma über­haupt? Die Biesal­s­ki — Schule wird dieses Jahr 111 Jahre alt bzw. Seit 111 Jahren wer­den Schüler mit ein­er Kör­per­be­hin­derung beschult. Die Klassen 8/9 und 10 beschäfti­gen sich in Form eines klassenüber­greifend­es Pro­jek­tes ein gesamtes Schul­jahr mit diesem The­ma und set­zen einen Schw­er­punkt auf die Zeit des Nation­al­sozial­is­mus. Was ist damals mit Men­schen…

Gemeinsam Gegen Gewalt — Hilfetelefon/Leander Sercivan UnganLeander Sercivan UnganGemein­sam gegen Gewalt an Frauen ist ein Film­pro­jekt aus Mar­burg. Das Filmis­che State­ment, ein hes­sis­ches Großbünd­nis, wurde durch den AStA der Uni­ver­sität Kas­sel, der Uni­ver­sität Gießen, der Hochschule Rhein­Main Wies­baden, der FH Frank­furt, der THM Fried­berg, der Hochschule Ful­da sowie Studierende der Uni­ver­sität Mar­burg unter­stützt, um ein visuelles Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Sol­i­dar­ität mit den Opfern zu set­zen…Video - Gemeinsam Gegen Gewalt - Hilfetelefon/Leander Sercivan Ungan

Human beings and societySarah Gaad und Kevin KopackaIn unserem Pro­jekt geht es um The­men der Dias­po­ra, Iden­tität, Gren­zen, Ich-sein, indi­vidu­elle und kollek­tive Wahrnehmung von Men­schen und dem Sys­tem in dem wir leben. Durch die Kom­bi­na­tion von Videos und Spo­ken Word-Per­for­mance entste­ht eine Reise, die in eine Welt der Selb­stre­flex­ion, Posi­tion­ierung und dem Streben nach Men­schlichkeit führt. Wir wollen erzählen, bewe­gen, anre­gen, und inspiri­eren.Video - Human beings and society

Diversity-Kinderbuch: “Nelly und die Berlinchen“HaWandel-Verlag, Inhaberin: Karin BeeseKinder lieben Bilder­büch­er! Lei­der gibt es in Deutsch­land jedoch kaum Büch­er, in denen sich die Vielfalt der Kinder in unserem Land wieder­spiegelt. Wir haben deshalb in über 1,5 Jahren liebevoller Arbeit zusam­men mit vie­len Kindern und Eltern ver­schieden­er Haut­far­ben, Reli­gio­nen und kul­tureller Hin­ter­gründe den ersten Band von “Nel­ly und die Berlinchen” entwick­elt.2015/16

DialoWG – die jüdisch-muslimische Wohngemeinschaftempati gGmbHJuden und Mus­lime – ein aktuelles The­ma Die Dringlichkeit für mus­lim­isch-jüdis­che Begeg­nun­gen ist extrem hoch. Ins­beson­dere nach den Anschlä­gen in Paris oder den mil­itärischen Auseinan­der­set­zun­gen in Gaza 2014 und den damit ver­bun­de­nen Demon­stra­tio­nen in Deutsch­land. Spätestens mit dem Zuzug der ara­bis­chen Flüchtlinge, kann sich ein mit­ge­bracht­es Mis­strauen auch hier etablieren. Deutsch­land kön­nte aber auch die Möglichkeit bieten, dass Ressen­ti­ments auf…

Neue Heimat Berlin — Videoworkshop mit GeflüchtetenMedienprojekt Berlin e.V.Neue Heimat Berlin ist ein regelmäßiger Vide­owork­shop mit Geflüchteten ein­er Notun­terkun­ft in Berlin-Friedrichshain. Ein­mal in der Woche pro­duzieren junge Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und kur­dis­chen Gebi­eten gemein­sam mit deutschen Jugendlichen und mit Unter­stützung eines Medi­en­päd­a­gogen vom Medi­en­pro­jekt Berlin kurze Vide­ofilme. Die Inhalte bes­tim­men die Teil­nehmenden selb­st.

WAS IST EIN VORMUND? Ein Film-Projekt mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und ihren Vormünder_innenbi bakDie Zahl der Inob­hut­nah­men von unbe­gleit­eten min­der­jähri­gen Flüchtlin­gen ist
 im Jahr 2014 gegenüber den Vor­jahren um etwa 45% auf 10.400 gestiegen. Die ehre­namtliche Einzelvor­mund­schaft, die engagierte Erwach­sene für unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge übernehmen kön­nen, schafft Möglichkeit­en der sozialen Teil­habe. bi’bak entwick­elt und pro­duziert gemein­sam mit bere­its ver­mit­tel­ten und ehe­ma­li­gen Mün­deln (so der ver­wen­dete Amts­be­griff) einen Kurz­film zu den Möglichkeit­en und Vorteilen…2015/16

Peace & you & a videoMedienprojekt Berlin e.V.Peace&You&aVideo ist ein Film­pro­jekt, das ver­sucht, ver­schiedene Aspek­te der The­matiken Frieden und Krieg zu beleucht­en. Durch Inter­views wie z.B. mit einem ehe­ma­li­gen Sol­dat­en im Afghanistan-Ein­satz, Flüchtlin­gen aus dem Irak, Libanon, Kur­dis­tan und Palästi­na, Demon­stran­ten und Jour­nal­is­ten wird ein umfan­gre­ich­es Bild geze­ich­net und gezeigt, dass es bei den Kon­flik­ten der Welt nicht nur eine Sichtweise geben kann.