Human beings and societySarah Gaad und Kevin KopackaIn unserem Pro­jekt geht es um The­men der Dias­po­ra, Iden­tität, Gren­zen, Ich-sein, indi­vidu­elle und kollek­tive Wahrnehmung von Men­schen und dem Sys­tem in dem wir leben. Durch die Kom­bi­na­tion von Videos und Spo­ken Word-Per­for­mance entste­ht eine Reise, die in eine Welt der Selb­stre­flex­ion, Posi­tion­ierung und dem Streben nach Men­schlichkeit führt. Wir wollen erzählen, bewe­gen, anre­gen, und inspiri­eren.Video - Human beings and society

Diversity-Kinderbuch: “Nelly und die Berlinchen“HaWandel-Verlag, Inhaberin: Karin BeeseKinder lieben Bilder­büch­er! Lei­der gibt es in Deutsch­land jedoch kaum Büch­er, in denen sich die Vielfalt der Kinder in unserem Land wieder­spiegelt. Wir haben deshalb in über 1,5 Jahren liebevoller Arbeit zusam­men mit vie­len Kindern und Eltern ver­schieden­er Haut­far­ben, Reli­gio­nen und kul­tureller Hin­ter­gründe den ersten Band von “Nel­ly und die Berlinchen” entwick­elt.2015/16

DialoWG – die jüdisch-muslimische Wohngemeinschaftempati gGmbHJuden und Mus­lime – ein aktuelles The­ma Die Dringlichkeit für mus­lim­isch-jüdis­che Begeg­nun­gen ist extrem hoch. Ins­beson­dere nach den Anschlä­gen in Paris oder den mil­itärischen Auseinan­der­set­zun­gen in Gaza 2014 und den damit ver­bun­de­nen Demon­stra­tio­nen in Deutsch­land. Spätestens mit dem Zuzug der ara­bis­chen Flüchtlinge, kann sich ein mit­ge­bracht­es Mis­strauen auch hier etablieren. Deutsch­land kön­nte aber auch die Möglichkeit bieten, dass Ressen­ti­ments auf…

Neue Heimat Berlin — Videoworkshop mit GeflüchtetenMedienprojekt Berlin e.V.Neue Heimat Berlin ist ein regelmäßiger Vide­owork­shop mit Geflüchteten ein­er Notun­terkun­ft in Berlin-Friedrichshain. Ein­mal in der Woche pro­duzieren junge Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und kur­dis­chen Gebi­eten gemein­sam mit deutschen Jugendlichen und mit Unter­stützung eines Medi­en­päd­a­gogen vom Medi­en­pro­jekt Berlin kurze Vide­ofilme. Die Inhalte bes­tim­men die Teil­nehmenden selb­st.

WAS IST EIN VORMUND? Ein Film-Projekt mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und ihren Vormünder_innenbi bakDie Zahl der Inob­hut­nah­men von unbe­gleit­eten min­der­jähri­gen Flüchtlin­gen ist
 im Jahr 2014 gegenüber den Vor­jahren um etwa 45% auf 10.400 gestiegen. Die ehre­namtliche Einzelvor­mund­schaft, die engagierte Erwach­sene für unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge übernehmen kön­nen, schafft Möglichkeit­en der sozialen Teil­habe. bi’bak entwick­elt und pro­duziert gemein­sam mit bere­its ver­mit­tel­ten und ehe­ma­li­gen Mün­deln (so der ver­wen­dete Amts­be­griff) einen Kurz­film zu den Möglichkeit­en und Vorteilen…2015/16

Peace & you & a videoMedienprojekt Berlin e.V.Peace&You&aVideo ist ein Film­pro­jekt, das ver­sucht, ver­schiedene Aspek­te der The­matiken Frieden und Krieg zu beleucht­en. Durch Inter­views wie z.B. mit einem ehe­ma­li­gen Sol­dat­en im Afghanistan-Ein­satz, Flüchtlin­gen aus dem Irak, Libanon, Kur­dis­tan und Palästi­na, Demon­stran­ten und Jour­nal­is­ten wird ein umfan­gre­ich­es Bild geze­ich­net und gezeigt, dass es bei den Kon­flik­ten der Welt nicht nur eine Sichtweise geben kann.

Inklusive” Unterrichtsmaterialien über Deaf Holocaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. GebärdenspracheInteressengemeinschaft Gehörloser Jüdischer Abstammung in Deutschland e.V. (IGJAD)Wir vom IGJAD e.V. führen ver­schiedene Pro­jek­te im Zusam­men­hang mit taub-jüdis­ch­er Geschichte in Deutsch­land durch. Zur Zeit han­delt es sich um das Pro­jekt “Inklu­sive Unter­richts­ma­te­ri­alien über Deaf Holokaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. Gebär­den­sprache”. Wir erstellen Unter­richts­ma­te­r­i­al in Deutsch­er Gebär­den­sprache zum The­menkom­plex taube Juden und taube Nazis. Dieses Mate­r­i­al gibt es bis jet­zt noch nicht, und die…

Come In“ – einer Weiterentwicklung des Projekts „Frauen im Sport“Bezirksamt Treptow-KöpenickDas Pro­jekt „Frauen im Sport“ wurde vom Bezirk­samt Trep­tow-Köpenick ini­ti­iert, um Mäd­chen und Frauen ver­stärkt für die Vor­stand­sar­beit und die ehre­namtlichen Führungspo­si­tio­nen in den Sportvere­inen zu gewin­nen. Mit dem Pro­jekt wer­den Vere­ine dabei unter­stützt, Mäd­chen und Frauen zu fördern und inno­v­a­tive Wege bei der Mit­gliedergewin­nung und Vere­ins­führung zu gehen.

Fussball-gegen-Nazis.de — Kicks und Klicks für FairplayAmadeu Antonio Stiftung“www.Fussball-gegen-Nazis.de — Kicks und Klicks für Fair­play” ist ein jour­nal­is­tis­ches Inter­net­por­tal, das über Recht­sex­trem­is­mus, Ras­sis­mus, Anti­semitismus, Sex­is­mus, Homo­pho­bie und Gegen­strate­gien im Fußball-Kon­text informiert. Es bietet Rat­suchen­den durch Fall­beispiele konkrete Tipps und Hand­lungsvorschläge und will zu mehr Engage­ment für Akzep­tanz, Fair­ness und Respekt im Fußball und sein­er Fankul­tur ermuti­gen.

Das ungeschriebene TagebuchJOLIBA — Interkulturelles Netzwerk in Berlin e.V.Buch­präsen­ta­tion, Zeitzeu­genge­spräch und Begeg­nung zwis­chen Schüler_innen der Mar­garethe von Wit­zleben Schule (Schule für Gehör­lose) und dem Zeitzeu­gen Prof. Israel Unger . Wie Anne Frank lebte Israel Unger in einem Ver­steck. Nur war er erst 5 Jahre alt und er, seine Eltern und sein Brud­er über­lebten den Krieg und die Odyssee der Nachkriegszeit. In seinem Buch beschreibt er das Leben und…

RESPEKT GEWINNT RESPEKT MEMORYKARTENMeineSchuleBerlinPROJEKTINFORMATION INTERAKTIVES MEMORY- SPIEL ZUM THEMA RESPEKT Es soll dazu dienen, respek­t­losen Kon­flik­ten so früh wie möglich vorzubeu­gen und For­men der gewalt­freien Kon­flik­tlö­sung zu entwick­eln. Die Jugendlichen übernehmen hier­bei Ver­ant­wor­tung für jün­gere Schü­lerIn­nen, engagieren sich aktiv gegen Respek­t­losigkeit und erwer­ben dabei wichtige soziale und interkul­turelle Kom­pe­ten­zen. Das The­ma Respekt ist nach wie vor ein The­ma, das in irra­tionalen und mit…